Soundcore Motion+ Bluetooth Lautsprecher mit Hi Res 30W Audio, Intensiver Bass, Kabelloser HiFi Lautsprecher mit App, USB C Konnektivität, Flexibler EQ, 12h Akkulaufzeit, IPX7 Wasserschutz

Artikelnummer: BS1004592
(31 Kundenrezensionen)

From: CHF207.90

From: CHF207.90
85.81% der Käufer gaben an, zufrieden zu sein.
  • HI-RES AUDIO: Motion+ ist mit einem erstklassigen Hi-Res-Klangprofil sowie mit Qualcomm aptX ausgestattet.
  • ENORMER SOUND: Zwei Tweeter, Neodym-Woofer und passive Audio-Radiatoren garantieren dir zusammen mit hochmoderner BassUpTM Technologie absolut starke 30W Sound!
  • FANTASTISCHE INTENSITÄT: Motion+ überzeugt mit einem Frequenzbereich von 50 Hz bis 40 kHz und stellt sicher, dass deine Lieblingslieder so klingen, wie sie auch klingen sollen!
  • IPX7 WASSERSCHUTZ: Dank der zuverlässigen wasserdichten Hülle erreicht Feuchtigkeit nie die inneren Bauelemente des Lautsprechers. Perfekt für deine nächste Poolparty!
  • STARKE AKKULAUFZEIT: Weniger Laden, mehr Musik! Dank dem leistungsstarken Akku kannst du dich auf mindestens 12 Stunden Non-Stop Musik verlassen.
Verfügbarkeit

5 vorrätig

CHF207.90

Kostenlose Priority Lieferung

A3116

  • Absolute Präzision
  • Fortschrittliche DPS und erstklassige Audio-Woofer und -Tweeter sorgen für ein fantastisches Klangprofil.

  • Einzigartiges Design
  • Dank der 15°-Neigung kannst du dich auf ausgezeichnete Schallabstrahlung verlassen.

  • Enormer Bass
  • Mit seinem Frequenzbereich von 50 Hz bis 40 kHz schenkt dir Motion+ intensiven, raumfüllenden Sound.

  • Kabelloser Stereo-Modus
  • Verbinde zwei Lautsprecher mit einem deiner Geräte und gönn dir fantastischen Rundum-Sound!

  • Bluetooth 5.0
  • Verlasse dich auf eine absolut stabile und verzerrungsfreie Bluetooth-Verbindung.

  • USB-C-Konnektivität
  • Gönn dir die neueste USB-C-Technologie für modernes Laden und flexible Kompatibilität mit all deinen Geräten.
  • Soundcore | Hear It. Feel It.
  • Eine Marke von Anker Innovations
  • High-Fidelity Sound
  • Lass dich vom eindrucksvollen Klang deiner Lieblingsmusik mitreissen, dank dem starken Qualcomm aptX High-Fidelity Sound!
  • Pure Energie
  • Duale 40kHz Tweeter, Neodym Woofer sowie passive Audio-Treiber schenken dir 30W Sound. Dank der 15°-Neigung kannst du dich auf ausgezeichnete Schallabstrahlung verlassen.
  • BassUpTM Technologie
  • Unsere hochmoderne BassUp Technologie verwendet einen präzisen digitalen Signalprozessor, der die Frequenzen deiner Musik analysiert und gleichzeitig den Sound optimiert.
  • Musik Nonstop
  • Motion+ spielt, solange du tanzen willst. Ein Ladevorgang reicht für über 12 Stunden Spielzeit oder 240 Lieder aus deiner Playlist!
  • IPX7 Wasserdichte
  • Die inneren Bestandteile deines Motion+ werden durch eine absolut wasserdichte, hochqualitative IPX7 Umhüllung geschützt – sogar beim vollständigen Eintauchen in Wasser. Perfekt für Poolpartys oder deinen Urlaub am Meer!
  • Power Hoch Zwei
  • Verbinde zwei Lautsprecher mit einem deiner Bluetooth Geräte und gönn dir fantastischen Rundum-Sound! Hinweis: Für das bessere Ergebnis im kabellosen Stereo Modus sollten die Lautsprecher innerhalb einer Reichweite von 5 Metern in Innenräumen und 15 Metern im Freien platziert werden.
  • USB-C-Konnektivität
  • Die neueste USB-C-Technologie für modernes Laden und flexible Kompatibilität mit all deinen Geräten.
  • Was du bekommst
  • Einen Motion+ Lautsprecher, ein USB-C-Kabel.

Basierend auf 31 Bewertungen

4.3 overall
18
7
4
1
1

Bewertung hinzufügen

  1. Jojo

    Die vielen sehr guten Bewertungen sind mir ein Rätsel. Für mich klingt der Lautsprecher schrecklich und ohne brauchbaren Bass. Rückabwicklung nervig und kompliziert nur über Chat oder Anruf möglich.

    Jojo

  2. David

    Ich habe leider ein defektes Gerät zugeschickt bekommen. Updates und Reset konnten nichts bewirken.

    David

  3. Michael

    Klang ist sehr gut, aber leider kommt es öfter zu Unterbrechnungen während der Wiedergabe.

    Die Latenz könnte auch besser sein, merkt man beim Filme schauen schon etwas.

    Michael

  4. Frank

    Der Lautsprecher hat beim Einschalten ein hohes Grundrauschen, dass dauerhaft bestehen bleibt. Die Kopplung mit meinem Google Pixel dauerte sehr lange. Box wurde erst nach dem 4. Versuch erkannt. Die Soundqualität ist befriedigend bis gut.

    Frank

  5. Reklov

    Der Lautsprecher ist sehr gut verarbeitet und hochwertig , die Bedienung und auch die Soundcore App sind gut , aber nun zum wichtigsten , dem Klang :
    bis zu mittlerer Lautstärke klingt dieser Lautsprecher sehr gut , Bass ist vorhanden , aber nicht tief , die Mitten habe ich mit dem Equalizer angepasst ( etwas zurückgenommen ) , so daß eine wirklich schöne Stimmenwiedergabe und Harmonie entsteht , aber jetzt zum negativen :
    bei höherer und speziell hoher Lautstärke kippt das Klangbild , der Bass wird zurückgenommen , die Mitten und Höhen dominieren , es klingt aggressiv und nervig , nicht mehr schön ! was mir noch aufgefallen ist , ist daß die Klangeinstellung für jede Musikrichtung / div. Songs , jeweils angepasst werden muss damit es gut klingt !
    Hab auch einen Sony XB33 , da muss ich gar nichts einstellen , der Klang passt für alle Musikrichtungen und ändert sich nur minimal bei hoher Lautstärke , ist deshalb mein Favorit !
    Fazit : wer nur leise hört kann mit dem Soundcore Motion+ gut Musik hören , für Lauthörer aber nicht zu empfehlen .

    Reklov

  6. Bestseller Kunde

    Im Vergleich mit meinen vorhandenen Bluetooth Boxen (u.a. JBL Flip5, Bose Soundlink Mini 2, Libratone One Click) enttäuscht der Soundcore Motion+ klangtechnisch, insbesondere im Tieftonbereich. Trotz BassUp Funktion und entsprechender Einstellungen am Equalizer in der App kann man diesem Gerät keinen guten, tiefen Bass entlocken – Bass ist vorhanden. ja, aber vergleichsweise schwach.
    Auch sonst kommt kein Aha- oder Wow-Effekt auf, auf den ich, aufgrund der vielen positiven Kundenmeinungen, gehofft hatte. Aufgrund der Größe und des Gewichts dieser Box
    könnte man annehmen, dass sie auch einen entsprechenden, guten Klang mit ordentlichem Bass-Anteil erzeugt – weit gefehlt! Ich hatte schon kleinere Anker Soundcore Boxen, die alle einen guten Klang hatten, bei der Motion+ wurde ich enttäuscht. Rücksendung dank Bestseller-Shop.CH unproblematisch.

    Bestseller Kunde

  7. Saim

    Klein, kompakt, Gut und günstig.
    Beser als JBL xtreme3 oder dockin

    Saim

  8. Heinz

    So weit alles in Ordnung

    Heinz

  9. Denis

    Die soundscore Motion Plus ist ein super Lautsprecher mit klaren Höhen und einen knackigen Bass. Mit der App super auf den eigenen Geschmack einstellbar..das hohe Gewicht von 1 Kilo spiegelt die Qualität wieder..ich nutze sie als Soundbar Ersatz an meinen Tv und das macht sie echt gut und wertet den Ton um einiges auf. Einzig allein das sie sehr Fingerabdruck anfällig ist stört ein wenig. Wen das nicht stört kann ich kann die Box besten gewissen kaufen und wird nicht enttäuscht

    Denis

  10. Keule

    Es gab gleich zu Anfang Probleme mit der Bluetooth-Verbindung von Win 10. Das frustet. Mehrmals Reset drücken zu müssen, bis der Lautsprecher als Audiogerät erkannt wird ist nervig. Da bin ich kein Einzelfall, wie sich in den Foren herausstellte. Alle Vorgänger dieses Lautsprechers hatten keine Probleme. Die Verbindung mit dem Smartphone herzustellen war allerdings unkompliziert.
    Ich suche immer noch den so hochgelobten Bass. Auch wenn ich den Bass in den Einstellungen voll aufdrehe, ist er mässig. Wahrscheinlich gibt es nur fetten Bass wenn ich das Volumen voll aufdrehe.
    Die Klangqualität ist gut. Gut, dass ich den Klang in der App konfigurieren kann.
    Was ich vermisse ist ein SD-Karten-Slot zum Abspielen von Audiotracks von SD-Karte.
    Akku Laufzeit ist gut. Im Moment funktioniert der Lautsprecher zufriendenstellend.

    Keule

  11. Xenia

    Der Speaker gefällt mir ganz gut. Ich hatte bereits einen und habe mir einen zweiten gekauft, da ich die beiden miteinander verbinden wollte, um Musik in der Wohnung und gleichzeitig im Garten abspielen zu lassen.

    Die Qualität ist richtig gut, die Musik hört sich sehr sauber an. Allerdings reicht die Bluetoothverbindung nicht so weit und ein Speaker spielt die Musik nur unterbrochen ab.

    Alles in allem und für den Preis ist das ein guter Kauf.

    Würde es weiterempfehlen, allerdings nur für ungekoppelte Nutzung.

    Xenia

  12. Sam

    Nachdem ich die 1-2-Sterne-Bewertungen gelesen hatte, habe ich beschlossen, „das Risiko einzugehen“ und Anker Soundstage zu bestellen und zu denken, dass sie in Bezug auf die Konnektivitätsprobleme übertreiben.
    Leider waren sie nicht da! Seltsames passiert, wenn ich Musik von meinem iPhone 13 max höre. Es unterbricht und ich höre Musik vom selben iPhone meiner Frau, während sie nicht zu Hause ist!! Es ist wie ein WiFi-Symptom, nur es ist BT!! Macht absolut keinen Sinn!! Andererseits habe ich beim Vergleich mit meinem Dali Katch2, meinem Referenzlautsprecher, 90% der Klangqualität zu ⅓ des Preises! Ich habe auch JBL Boombox, Charge 4, Xtreme2, UE Megablast und Megaboom und viele andere bis Devialet Phantome 1 und 2 paarweise. Dies ist ein erstaunliches Produkt, das von einer seltsamen Schwäche verraten wird! Es ist eine Schande und es tut mir leid! Ich habe beschlossen, es so zu belassen wie es ist, aber ich kann diejenigen voll verstehen, die das nicht tun werden! Ich denke, dass Anker an einem seriösen Update arbeiten oder ein völlig neues Modell entwickeln sollte, um diesen nervigen Fehler zu beseitigen!

    Sam

  13. Memi

    Auch nach langer Zeit bin ich sehr zufrieden mit dem Soundcore Motion+.
    Ich habe 2 Lautsprecher gekauft und beide regelmäßig im Einsatz.
    !Ein zweiter Lautsprecher macht den Klang deutlich besser. daher sollte man sich überlegen ob man nicht 2 bestellt!
    Das Gute:
    – Hochtöner: Der Klang ist super durch gute Höhen. Das kann die Konkurrenz nicht. Nicht einmal die Motion Boom
    – Bässe: Gut genug im “Schwer” Modus. Bassboost ist seltsamerweise schlechter. Sollte mmn Standard sein. Durch den zweiten Lautsprecher ist der Klang ausgewogen. Ohne einen Hauch zu dünn für mich.

    Was mich stört: (Dies fällt als Besitzer von zwei Boxen auf)
    – Sender und Empfänger sind scheinbar auf der Unterseite! angebracht. Dies führt dazu, dass beim Betrieb auf Boden schon bei geringstem Höhenunterschied Verbindung zur anderen Box abbrechen kann.
    – Zeitverzögerung: der Ton kommt erst nach 4 Sekunden ( ist aber nicht 4 Sekunden versetzt.) Das kann bei Youtube nerven.
    – Zeitversetzung: sobald die zweite Box dranhängt kann es zu Versetztem Ton kommen. Ich höre aber nur Musik, daher stört mich das weniger.

    Memi

  14. Markus

    Ich bin positiv überrascht we igut die Box spielt, ich höre ausschließlich über die box. Bei den heutigen Strom Preisen. Einmal die Woche für 3 -4 Pers usb laden und dann die ganze Woche Musik hören. Ich höre 2 bus 3 Stunden täglich

    Markus

  15. P.P

    Eine super qualitativ hochwertige kleine Powerbox.Gehäuse ist sehr sehr hochwertig und sehr gut verarbeitet.Die Klanqualität ist wirklich hervorragend, die maximale Lautstärke ist atemberaubend.Der Bass hält in jeder Lautstärke stand und ist auch sehr kraftvoll, trotz des kleinen Gehäuses.Also wer nicht viel ausgeben möchte und nicht auf guten Sound verzichten möchte, ist mit dem soundcore motion + echt gut beraten.Die Marke Anker (Soundcore) macht wirklich einen guten Job.

    P.P

  16. Herman

    Der Lautsprecher ist an sich sehr überzeugend. In diesem Preisgefüge gibt es bestimmt nichts besseres. Aber da ich finanziell etwas Spielraum hatte habe ich für einen etwas basstärkeren entschieden.

    Herman

  17. Breitfeld

    Wir haben lange überlegt überhaupt einen Bluetoothlautspecher zu kaufen. Dann nach langer Suche haben wir uns für den Soudcore Motion + entschieden. Gründe waren die guten Bewertungen und die chicke Optik des Gerätes. Als der Lautsprecher das erste mal zum Einsatz kam ( wir nutzen das Gerät ausschließlich im Garten – zur Gemütlichkeit, zum Grillen, bei Sportübertragungen auf dem Tablet und bei Feiern …. ) war es erstmal enttäuschend. Der Klang ein wenig leer. Das änderte sich sofort mit Betätigung der BASS Taste und ein wenig Klangkorrektur über den Equalizer des Musik Players auf meinem Handy. Jetzt muß nichts mehr korrigiert werden und das Gerät liefert prima Klangqualität bei allen Anwendungen und die Lautstärke ist mehr als genug. Ein super Lautspecher – wir sind begeistert. Deshalb geben wir eine uneingeschränkte Kaufempfehlung !

    Breitfeld

  18. Romi

    Ware erhalte, ausgepackt und los ging’s. Was für ein Lautsprecher. Einfach super. Der Clou: Die Soundcore-App. Funktioniert tadellos. Qualitativ ist der Lautsprecher einfach top. Von Lautstärke bis Verarbeitung. Ich habe den Bose Mini 2 Soundlink und den JBL Charge 4. Diese haben keine Chance gegen den Soundcore Motion+. Sehr zu empfehlen. Überlege mir eine Zweite zu kaufen.

    Romi

  19. Mari

    Dies ist bereits der 2. Kauf des Anker Soundcore Motion+. Den ersten habe ich in den letzten Jahren schon viel genutzt, auch bei häuslichen Baustellen und stark staubigen Tätigkeiten. Der erste läuft weiterhin richtig gut – wie am ersten Tag.Nun habe ich mir gedacht, dass ich mir das mit der Stereopaarung mal anhören möchte. Kritiken im Internet sind soweit in Ordnung, aber selber hören ist dann doch noch mal ein gehöriger Unterschied.

    Mari

  20. Ypilson

    Sicher gibt es Bluetooth Lautsprecher mit noch mehr Bass. Den Motion Boom+ Z.B., Der aber auch ein größeres Volumen mit sich bringt.Aber der Motion+ hat alles was man braucht Und das bei einer erstaunlichen Größe.. Durch den Equalizer ist der individualisierte Bar und wenn man sich ein wenig damit beschäftigt, entzaubert man ihm einen Glasklaren Klang.

    Ypilson

  21. Lucky

    Die Bluetooth Box ist zwar etwas schwer, aber dafür gibt es einen großartigen Klang. Ich kann das Ding nur empfehlen.

    Lucky

  22. Fischer

    Also es gibt sicher Lautere Boxen. Was das Teil huer aber dafür duch Klangqualität ausgleicht.Ich hab gemerkt damit sie mit Applegeräten lauter spielt, kann aber auch nur zufall gewesen sein.Bei mir mit iphone bis zur hälfte der Lautstärke, was mur in allen Lebenslagen absolut ausreicht) absolut Top in tonqualität (Bass u. Klang) danach bleiben die Bässe gefühlt auf einem Niveau bis sie irgendwann dann doch übersteuern. Liegt aber auch an meiner Equalizereinstellung, bei standard gehts natürlich generell weiter nach oben aber eben mit grundsätzlich weniger Bass.Den Klang würd ich als Hifi-Freund für sehr gut bezeichnen.Mit zwei boxen zusammen klingt es besser nur hat man manchmal kleine aussetzter einer von beiden boxen. Kommt mir vor wie verbindungssaussetzer. Naja aber damit kann ich leben, ist auch nur eher selten.Also ich hab den Kauf nicht bereut.

    Fischer

  23. Zalerion

    Folgende Lautsprecher standen zur Verfügung und wurden direkt gegeneinander verglichen:Soundcore Motion +JBL Charge 4Earfun UboomUE MegablasUE Megaboom 3Getestet wurde Indoor, auf dem Boden, nach draußen bin ich leider nicht mit allen gekommen. Folgende Eindrücke fokussieren sich erstmal auf die negativen klanglichen Dinge, die mir aufgefallen sind:UE Megaboom 3: Es wurde dosig erwähnt, und das kann ich nachvollziehen. Nightwish klang einfach komisch (dosig halt), bei Deichkind (Show ‘n Shine) kam irgendwie kein tiefer Bass. Da hat einfach was gefehlt.Mein Eindruck: Opfert tiefere Bässe für Oberbass und Lautstärke.Bei sehr “dichtem” Metal (stark verzerrte Gitarren, mehrere übereinander, viele Frequenzen auf einmal, z.B. Equilibrium, Behemoth) im Vergleich mit den anderen irgendwie klarer, in den Mitten brettiger, aber weniger fett.UE Megablast: Gar nicht so übel, klingt besser/ausgewogener als der Megaboom 3. Es fehlen die untersten Töne bei Bassläufen. (Jamaram – Slow)Es ist nicht so, dass es ein Onenote Bass ist, sondern die tiefsten Töne kommen einfach gar nicht wahrnehmbar raus. Es könnte auch an einer Überhöhung der Oktave darüber liegen, dass es einfach (psycho-)akustisch maskiert wird.Earfun UBoom: Der kleinste im Bund hat nachvollziehbar Schwächen im Bass – Interessanterweise aber gar nicht so extrem. Sowohl Show ‘n Shine als auch Slow sind hörbar. Allerdings dröhnt der Indoormodus ungemütlich vor sich hin, der Outdoormodus ist die deutlich besser klingende Wahl. Steigt dafür bei höheren Pegeln viel schneller aus. Schwächelt klanglich bei Peter Fox – Lok auf zwei Beinen ein bisschen, bei E-Gitarren gemischt: Schwarzes Blut von Betontod klingt irgendwie nicht rund, Dropkick Murphys – State of Massachusetts dagegen schon. Woran das liegt, weiß ich nicht genau, hier wird wahrscheinlich im Mittenbereich etwas unausgewogen sein, was man je nach Lied hört oder eben nicht.JBL Charge 4 und Soundcore Motion+:Nicht viel zu sagen. Überraschend unauffällig (natürlich rund, bassig, “Loundness”) und in vielen Fällen klanglich schon nah beieinander – es existieren schon Unterschiede, aber die sind eher Tendenzen als wirklich Faktoren, die komplett andere Einschätzungen verursachen. Mal ist der eine ein bisschen besser, mal der andere.Software:UE: mag sein, dass es ganz toll ist für Leute, die Alexa und co verwenden, aber ansonsten wird nicht viel geboten. Der EQ ist ein schlechter Witz (5 Band, ohne Angabe davon, welche Frequenz man da eigentlich verstellt…das macht keinen Spaß und ich habe mich nicht lange daran aufgehalten. Mag sein, dass man hier noch ein bisschen was rausholen kann, aber nach kurzem spielen hat mich nichts davon überzeugt. Mag auch an dem gefühlt recht stark vorverbogenen Profil liegen, auf dem man damit aufbaut.Earfun: Welche Software? :.JBL: Grundlegende Möglichkeiten für Updates und Pairing habe aber nur einen, kann es also nicht testen… Verbindungstöne lassen sich ausschalten -yeah! Leider kein EQ – das wäre wirklich nett gewesen.Soundcore: 9 Band EQ – sehr nett. Ein paar Voreinstellungen und die Möglichkeit, einen eigenen zu hinterlegen. Ein paar Bänder mehr hätten es schon sein dürfen, aber es reicht, um den Sound persönlichen Vorlieben oder der Umgebung anzupassen.Schade: An der Box ist eine Taste für “BassUp” – ein EQ Profil, das nach dem aktivieren und deaktivieren zu einem Standardprofil zurückfällt, nicht zu dem, welches vorher ausgewählt war, dafür MUSS man die App öffnen – wird hoffentlich noch mit Update geändert. Da gibt es einen Haufen sinnvollere Implementierungen.Zeit, bis zur Automatischen Abschaltung lässt sich auf 5,10,30 und 60 Minuten ändern.Stereo/Pairing wurde nicht probiert, da jeweils nur eine Box vorhanden.Hardware:Die Verarbeitung ist bei allen gut.UE: Über Design lässt sich streiten (fühl mich ein bisschen wie in der Kirche …), aber es ist nicht auf den ersten Blick klar, was hier welcher Button macht. Lauter/Leiser so platziert, dass man nicht einfach drauf drücken kann, man muss es in die Hand nehmen.Die Megablast kann man nur liegend oder kopfüber laden, wenn man nicht den Dock hat.Earfun: Nichts zu meckern. Alles bedienbar (trotz Dosendesign), gut erreichbar.Soundcore: Zwei Kritikpunkte: Gummierung, die sich zwar hochwertig anfühlt und gut in der Hand liegt, aber Abdrücke beim Anfassen / Bedienen der Tasten anzieht – bei einem Gerät, das man öfters in der Hand hat….Tasten (EQ, siehe oben) sind gut erreichbar, aber nicht sichtbar. Diese Boxen werden wohl auch mal draußen im Dunklen verwendet, da wäre es schon gut zu sehen, was man macht.JBL: Das muss man ihnen lassen – es ist durchdacht. In der Mitte Tasten die leuchten, links und rechts davon jeweils nur zwei Tasten, die man zur Not erfühlen kann, praktische Akkuanzeige, herausragende Abdeckung für die Buchsen.Die Schlitze sind zwar eng, aber irgendwie hätte ich mir noch eine Abdeckung/Gitter bei den Passivmembranen gewünscht.Ranking:1 Soundcore: Vielseitiger durch den EQ, klingt für mich (minimal) besser als der Charge 4, dafür Patzer bei Tastenlayout, der EQ-Tastenfunktion und nicht ideale Gummierung für den angedachten Zweck.Es sieht zumindest so aus, als würde aktiv an der Software gearbeitet.Nach längerem auseinandersetzen mit dem EQ, gefällt der Klang mir jetzt noch besser und schlägt für mich den JBL deutlich.1 JBL: Bestes Gesamtkonzept, von Software bis Hardware durchdacht, keine herausstechenden Schwächen, definitiv die beste “Out of the Box”. Ein EQ zum nachjustieren wäre noch was.Persönliche Meinung: Sieht besser aus, als Motion+3 Earfun: Für den Preis absolut in Ordnung. Aber einfach nicht so gut wie die anderen.4 Megablast5 Megaboom 3

    Zalerion

  24. suny

    Dieser Lautsprecher ist für 100 EUR unschlagbar.Satte Bässe und angenehme Höhen sowie Mitten.Er hat einen klaren, sauberen Klang, wenn man in gut abstimmt mit der App.Die App ist ein riesiger Pluspunkt.Ich bin sehr heikel, da ich eine High End Anlage von AYON Zuhause habe.Zuvor hatten wir einen JBL FLIP 5 in der Küche mit Tablet als Player. Ich war mit dem hochgelobten JBL Flip 5 nicht zufrieden. Er nervt mit den ständigen Verbindungstönen und mit dem automatischen Abschalten. Außerdem hat der Soundcore Motion+ den JBL Flip 5 an die Wand gespielt. Er hat auch einen AUX-IN den ich sehr super finde. Denn diesen Lautsprecher habe ich jetzt auch bei meinem Computer im Einsatz via AUX.Man muss unbedingt die App von Soundcore nutzen, damit man den Equalizer nutzen kann.Diese Einstellungen werden auf dem LS gespeichert. Was bedeutet, dass man seinen Sound anpassen kann nach Belieben. Super!Eine klare Kaufempfehlung von mir!

    suny

  25. Ahtlon

    The speaker already came with the latest firmware, but had totally no battery charge, had to charged it till the red light was gone, took almost 8 hours with a 2A charger.The Motion+ has not a great but good sound, almost no distortion on high volume, but there is a little harshness in the high notes when playing on mid and high volume.EQ Custom settings? Only with the lower Hz settings you can play little, with the higher Khz settings is just asking for problems, more harshness ( + distortion ) in the high notes and there is always little gap in the mids, mids are a muffed and a little on the background, even the Soundcore EQ can’t fix that problem.Playing time from a full 100% charge; 2 hours at 70% a 80% volume with Custom EQ on and the Battery is already beneath the 50%.Also the battery drain when the device is completely Powered-off is very high on this Motion+, from a full 100% charge to 90% Battery charge in just 8 hours not use, never saw such a high battery drain with a new portable Bluetooth device.Maybe I got a faulty device or it has a bad / unhealthy battery, it came delivered with a completely discharged battery.Normally with a new device there is always some battery charge and usually the battery comes with a charge between 60 a 75%, this is the % that keeps a battery healthy for a long storage time.Around 70% battery is the advised storage % for a Li-ion battery, all my devices with batteries and loose batteries I store at 70%, even after a year off storage the battery then charge and discharge as a new one.There is a delay when you change the volume setting on device itself, but it’s worse when you do it on the smartphone, it’s like de Motion+ don’t know what to do then, like if you change the volume to a higher volume it plays first to a higher volume but then the next moment it take a step back.Also when using the Soundcore app, the app/Motion+ not always remember the changes that I made, often when I close the app and power-off the speaker it forgets every thing that I changed, this is frustrating, because when I read al the reviews then the Motion+/Soundcore app with the latest firmware should always remember the Custom EQ settings.On the positive site, the Bluetooth connection is great , even at 20 meters distance from the smartphone there is still a good Bluetooth connection, also loudness should be enough for small indoor party’s or for a close garden party.Is this the perfect speaker under the 100 Euro, It can be and should be when I read and see the reviews, but with my Motion+ it’s definitely not the case.My old retired JBL Charge never had these problems, but the Soundcore Motion+ does has a better sound and greater Bluetooth connection.Update 27.04.2020My speaker already came with latest firmware; 34.38The Soundcore app has a big bug.Never power-on your speaker before you opened the Soundcore App, if you do the app and speaker won’t remember the changes you made in the App ( like the Custom EQ ).Also if you power-off the speaker with the power-off button in the app and then close the app, the app sometimes loose the changed settings also.For the speaker itself, al the problems are still there.UPDATE 14-05-2020The promise that SoundCore make that they stand behind their products is no marketing trick, they really stand behind their products.After all the problems I had with my Motion+ I got a replacement Soundcore Motion+ speaker, thanks SoundCore for the great service.What can say, overwhelmed about this Motion+, this new one plays in a different league, it’s day and night difference, sound is crisp, no distortion, no harshness, now I can even adjust the +1k EQ bands without distortion, OMG I already love this speaker.But it still miss the mids a little between 1 and 5K, they are there ( the other Motion+ mids where muffed ) but it need a extra EQ band, maybe a good idea if Soundcore could adjust their Custom EQ with a extra 3k band.And Yes this came with a 60% battery charge.About the app, with the new one, well sometimes it still loose the settings when I first power-on the speaker with already playing music on the smartphone and then open the app.Now I open first the app, then power-on the speaker and then open Bluetooth , in the SC app I connect the Motion+ and every setting that I changed is still their.There is almost no delay now when I adjust volume with my smartphone, totally no delay when I adjust the volume on the speaker itself.This speaker rocks, service from Soundcore is awesome and they stand behind their products.This positive experience is the one I should have with the first Motion+, but that speaker went to the bin after testing the new one.Now I can enjoy my music on my SoundCore Motion+.Now I can understand the Hype about the Motion+.Yes it’s a great speaker and I LOVE it.

    Ahtlon

  26. waschbaer7

    Vorweg: Ich bin nicht gerade audiophil und kann wenig über den perfekten Klang sagen. Was ich sagen kann, ist ob mir der Klang gefällt oder nicht. Bei der Soundcore Motion+ ist das definitiv der Fall. Großer Vorteil ist hier der Equalizer in der App. Mit diesem lässt sich der Klang einfach an den eigenen Geschmack anpassen.Vergleich mit JBL Flip5:Im direkten Duell mit der JBL Flip 5 schlägt sich die Motion+ sehr gut. Der Klang ist von vornherein voller, bei der Flip 5 mit den Default-Einstellungen etwas klarer. Auch wenn preislich gleichwertig würde ich die Motion+ eine Stufe höher einschätzen. Was auch die Größe und das Gewicht betrifft. Der Punkt Mobilität würde an die Flip5 gehen. Klang und Einstellungsmöglichkeiten waren mir dann wichtiger als Größe und Gewicht.Wir haben die Motion+ in Innenräumen, am Balkon und bei einer Grillfeier im Garten inkl. Regenschauer, genutzt und sie hat überall ihren Dienst störungsfrei und mit ausreichender Maximallautstärke verrichtet. Die Box klingt dabei nicht “blechen” und rauscht auch nicht, auch bei niedriger Lautstärke gibt es keine Störgeräusche. Der Akku hält ebenfalls was er verspricht.Ich habe den Kauf nicht bereut und freue mich über klangvollen Musik auf Balkon, Terrasse und im Garten.

    waschbaer7

  27. Benediktbeurer

    Die technischen Daten sind bereits hinreichend erläutert, nachgemessen und verglichen worden – ich beschränke mich daher auf meine laienhafte Sicht als “Otto-Normal-Anwender”.Das Gerät gibt keine Rätsel auf – man braucht keine Bedienungsanleitung – es ist selbsterklärend.Rechts gibt es einen Ein- / Aus-Schalter, darunter unter einer Abdeckung den Anschluss zum Laden.Oben auf dem Gehäuse wird zum erstmaligen Verbinden das Bluetooth-Symbol gedrückt – und schon finden sich Smartphone und Lautsprecher – mehr gibt es zu Bedienung eigentlich nicht zu sagen…Natürlich kann die Lautstärke ebenfalls am Gerät geregelt werden.Der Lautsprecher überrascht angesichts seiner geringen Größe mit einer erstaunlichen Klangqualität. Ich hätte niemals so viel Raumklang erwartet (speziell wenn er mittig vor einem positioniert ist) – und schon gar nicht so viel Bass… spielt man dann noch etwas mit dem Equalizer in der kostenfreien App, dann fragt man sich, wofür man früher diese riesigen Boxen ins Zimmer gestellt hat.Zur Einstellung des EQ finden sich einige hilfreiche Videos auf YouTube, beispielsweise von Oluv. Lohnt sich wirklich, sich kurz damit zu beschäftigen – die Einstellung bleibt dauerhaft auf dem Gerät bestehen, man muss sich also nicht immer wieder damit auseinandersetzen – aber einmalig sind hier zehn Minuten gut investiert!Wir haben mittlerweile zwei dieser Lautsprecher in Gebrauch – in verschiedenen Räumen, nicht als Stereo-Paar, was aber natürlich auch möglich wäre.Das erste Gerät ist seit einem Jahr bei uns, das zweite kam vor etwa sechs Monaten hinzu.Bisher können wir nur positiv über die Lautsprecher berichten – und können das Gerät daher jedem wärmstens empfehlen, der für ein ordentliches Klangerlebnis nicht zwingend einen großen Markennamen auf dem Lautsprechergitter benötigt.

    Benediktbeurer

  28.  Verbraucher

    Vorab zusammengefasst ist es einerseits persönliche Geschmackssache und hängt andererseits von der Benutzung ab, mit welcher Box man am glücklichsten ist.Für Liebhaber der präzisesten Klangwiedergabe ist die Dockin D Fine Cube klar die beste Wahl, sofern man nicht leise Musik hören möchte. Am Besten auch als Stereo Paar.Wer immer einen dominanten Bass mag und auf maximale Akkulaufzeit Wert legt wird mit der JBL Charge 4 glücklich, zahlt aber etwas mehr.Als Allrounder von Rock bis Hörspiel in laut und leise mit maximalen Einstellmöglichkeiten je nach Geschmack hat die Anker SoundCore Motion+ klar die Nase vorn.Am Allerbesten wäre die Akustik der Dockin D Fine Cube gepaart mit der Elektronik der Anker SoundCore Motion+, aber das habe ich noch nicht gefunden ;-)Jetzt etwas detaillierter.Nachdem seit einem halben Jahr eine JBL Charge 4 in unserer Familie für Begeisterung sorgt ist Bedarf für eine weitere Bluetooth Box entstanden. Ich habe nach Vorauswahl aufgrund verschiedener Tests und Rezensionen noch eine Dockin D Fine Cube und eine Anker SoundCore Motion+ bestellt. Alle 3 Modelle wiegen etwa 1 kg und sind ähnlich groß, so dass man sie recht gut mitnehmen kann.Im Gegensatz zu JBL and Anker liefert Dockin ein USB Ladegerät und eine ordentliche gedruckte Bedienungsanleitung mit. USB Typ-C Ladekabel liegen allen 3 Boxen bei. Man kann alle 3 gleichzeitig laden und benutzen. Die D Fine Cube und die SoundCore Motion+ laufen etwa einen Tag mit einer Akkuladung, während die Charge 4 noch deutlich länger läuft und als einzige eine Powerbank Funktion hat.Die D Fine Cube lässt sich über die klassisch runden Drucktaster auf der Oberseite sehr zielsicher ohne Hinsehen bedienen. Die gummierten Druckfelder auf der Oberfläche bei JBL und Anker lassen sich auch ganz gut treffen, aber beim Ein-Aus Druckfeld an der Seite der Motion+ greift man doch öfter daneben und wundert sich dass nichts passiert.Bei der Charge 4 ist zu beachten, dass die seitlichen Bass-Radiatoren offen liegen und nicht von einer Abdeckung geschützt werden. Daher sollte man die JBL Box nicht unachtsam im Rucksack transportieren. Dockin und Anker haben die Bass-Radiatoren genau wie die Lautsprecher hinter dem Abdeckgitter platziert.In der JBL gibt es nur einen einzigen Breitbandlautsprecher (Mono), Dockin verbaut 1 Hochtöner und 1 Tieftöner (Mono) und Anker spendiert Stereo 2-wege Technik mit 2 Hochtönern und 2 Tieftönern.Bei allen 3 Boxen funktioniert die Bluetooth-Verbindung schnell und problemlos mit ähnlicher Reichweite. Die Kopplung mit dem Sender (Handy) braucht nur bei der ersten Benutzung eingerichtet werden, danach verbinden sich die Boxen automatisch nach dem Einschalten. Alle 3 Modelle können alternativ auch analog über Klinkenstecker betrieben werden.Klanglich ist bei allen 3 Boxen kein Unterschied zwischen analoger Ansteuerung über Klinkenstecker und digitaler Ansteuerung über Bluetooth spürbar, lediglich die (maximale) Lautstärke kann je nach Tonquelle unterschiedlich sein zwischen Klinke und Bluetooth. Die Lautstärke kann man auch über die laut/leise Tasten an den Boxen verstellen, was bei Anker und JBL sowohl für Bluetooth und Klinke funktioniert. Bei der D Fine Cube ist das nur für Bluetooth möglich, während man bei Anschluss über Klinkenstecker die Lautstärke am Abspielgerät regeln muss.Die nutzbare Maximallautstärke ist bei allen 3 Boxen ähnlich und reicht für Party-Lautstärke in einem Wohnraum und für gute Beschallung im Freien.Auch wenn ich zur Klangbeurteilung als Referenz die Wiedergabe über einen Highend Anlage für mehrere Tausend Euro benutze, ist natürlich nicht die Erwartung mit einer 100 Euro Box da mithalten zu können. Es zeigt aber, welche Box klanglich weiter weg oder dichter dran ist.Nun zum Klangvergleich:Anker SoundCore Motion+Anker hat mit der SoundCore Motion+ einen Nachfolger der Pro+ rausgebracht, die ich vor einem halben Jahr auch mal getestet habe. Baulich sind beide ganz ähnlich mit 2 Hochtönern, 2 Tieftönern und 2 passiven Bassradiatoren ausgestattet, wobei die Motion+ deutlich lauter spielen kann als die Pro+. Bei der Motion+ ist der Übergang zwischen Hoch- und Tieftöner besser gelungen als bei der Pro+, allerdings ist bei der Hochtonwiedergabe der Motion+ die Klarheit und Brillanz nicht mehr so überzeugend. Das lässt sich auch nicht wirklich mit dem Equalizer in der SoundCore App richten. Eigentlich sollten so kompakte Hochtöner bequem bis 20kHz wiedergeben können, aber selbst 16kHz sind (in Gegensatz zur Referenzanlage) nicht mehr wahrnehmbar. Umso lächerlicher wirkt es, dass Anker mit einer Übertragung bis 40kHz wirbt. Die Höhen kommen allerdings immer noch klarer rüber als bei der Charge 4, aber lange nicht so brillant wie bei der D Fine Cube.Die Basswiedergabe der Motion+ geht wie bei Dockin und JBL überraschend tief runter. Ohne Bass-Boost wirkt der Bass etwas unterbelichtet, mit zugeschaltetem Bass-Boost klingt er mir zu hohl. Aber über den Equalizer in der Anker App lässt sich die Wiedergabe prima auf den eigenen Geschmack abstimmen.Sofern man sich recht dicht vor der Box befindet, bekommt man auch einen passablen Stereo Raumklang. Wenn man mehr als einen Meter entfernt ist, bleibt allerdings vom Stereo-Effekt nichts übrig – dafür müssten die Lautsprecher weiter voneinander entfernt stehen.Fazit: Die Anker SoundCore Motion+ bietet sehr viel Klang und enorme Vielseitigkeit bei einem super Preis. Ich würde mir einzig etwas mehr Brillanz wünschen. Dennoch 5 Sterne für ein Gesamtpaket ohne gravierende Schwächen.JBL Charge 4JBL hat sich darauf konzentriert aus einem einzigen Lautsprecher das Beste rauszuholen.Der Bass der Charge 4 ist kraftvoll und reicht tief runter. Er ist im Vergleich zur Referenzanlage stark betont, ähnlich der Motion+ mit eingeschaltetem Bass-Boost. Aber diese Bassbetonung läst sich leider nicht abschalten, und es gibt auch keinen Equalizer in der App. Allerdings ist der Bass sehr schön abgestimmt und klingt nicht hohl – viele werden diese Bassbetonung lieben, gerade wenn es etwas lauter wird.Auch die Höhen der JBL sind gut abgestimmt, aber ein Breitbandlautsprecher hat technische Grenzen und kann nicht die Brillanz eines separaten Hochtöners erreichen. Daher bleibt der Klang leicht matt im Vergleich zur Referenz. Löblich ist auch die saubere und weiche Stimmwiedergabe, die auf einen Mittenbereich ohne große Einbrüche oder Resonanzen schließen läst. Insgesamt ein sehr ausgeglichenes und angenehmes Klangerlebnis.Fazit: Die JBL Charge 4 bietet einen sehr guten Klang mit beeindruckendem Bass aber Abstrichen in der Brillanz. Allerdings ist der Preis deutlich höher als bei den Konkurrenten, weswegen die JBL nicht mehr meine erste Wahl wäre. Dennoch 5 Sterne für Bassliebhaber.Dockin D Fine CubeWenn man zwei D Fine Cube nebeneinander legt, hat man akustisch betrachtet in etwa eine D Fine+. Daher dürfte sich beim Klangspektrum kein großer Unterschied ergeben. Aber wenn man die beiden Cubes weiter auseinander stellt, bekommt man einen erstklassigen Stereo Raumklang wie er anderswo mit einem Paar Stereo Lautsprechern in einem gemeinsamen Gehäuse einfach nicht möglich ist. Die Kopplung zweier D Fine Cube Boxen braucht nur einmal bei der ersten Benutzung hergestellt werden, und sie verbinden sich beim erneuten Einschalten genauso automatisch wie Verbindung mit den Handy. Erwähnenswert ist noch, dass die drahtlose Stereo-Kopplung auch funktioniert, wenn man die Tonquelle über Klinkenstecker verbindet.Zum Klangvergleich mit der Konkurrenz habe ich aber einen einzelnen D Fine Cube im Mono Betrieb betrachtet.Der Klang ist hervorragend neutral und ausgeglichen und ist deutlich dichter an der Referenzanlage dran als bei Anker oder JBL. Hochtöner, Tieftöner und der passive Bassradiator spielen vorbildlich zusammen. Die Höhen sind glasklar und brillant und die Tiefen reichen gleich weit runter wie bei der Motion+ und der Charge 4. Bei der Akustik hat Dockin hier eine Meisterleistung abgeliefert.Es gibt auch einen zuschaltbaren Bass-Betonungs-Modus, dessen Wirkung aber minimal ist. Wer den Bass also deutlich betonen will, so wie es bei der Charge 4 immer ist oder bei der Motion+ mit Bass-Boost, der muss einen Equalizer im Abspielgerät nutzen. Eine App dafür wie bei Anker bietet Dockin nicht an.Es gibt allerdings eine sehr wichtige Einschränkung der D Fine Cube, die der Grund für fast alle 1-Stern Bewertungen ist: Wenn der Ton ziemlich leise wird schaltet die Box komplett stumm. Wenn man in stiller Umgebung leise ein Hörspiel oder klassische Musik hört ist das katastrophal. Gemäß anderer Rezensionen und Kommentaren scheint dieses Problem ebenfalls bei der D Fine+ aufzutreten, aber nicht bei der D Fine (Testsieger) ohne Plus. Diese Störungen machen sich nicht bemerkbar, wenn etwas lauter Musik hört, Hintergrundgeräusche hat oder im Freien ist.Fazit: Die Dockin D Fine Cube bietet hervorragenden unverfälschten Klang, aber man darf sie nicht zu leise hören. Für die tolle Akustik 5 Sterne. Und man bekommt sogar ein D Fine Cube Stereo-Paar für weniger Geld als eine einzelne Charge 4.

     Verbraucher

  29. Dominique

    Ich habe das Gerät an meinen Smart TV “geklingt”, da die Bluetoothübertragung mit einer anderen Box zum Test asynchron verlief. Also habe ich ein Gerät sowohl mit BT Technologie, als auch mit herkömmlichem Klinkenanschluss gesucht. Und die für mich perfekte Soundcore gefunden. Ein wenig Bananenform in den Equalizer gebracht und schon habe ich ein total sattes und sauberes Klangbild vom Fernseher. Dieselbe Einstellung nutze ich für Musikwiedergabe und muss sagen, dass es sogar ein echter Genuss ist, die Lautstärke etwas runter zu drehen, da die Töne sauber bleiben. Die Smartphonesteuerung ist gerade zum Abschalten und Akkuüberwachen extrem praktisch. Das Gewicht vermittelt bereits einen soliden, wertigen Eindruck und die “schlichte” Optik gefällt mir persönlich mit dem leicht ansteigenden Lautsprecherwinkel sehr gut.

    Dominique

  30. Synes

    Mich überzeugt die Box . Klang ist mega . Selbst leise ist der Klang hervorragend. Hatte vorher die JBL Flip . Teurer und Klangtechnisch schlechter . Mal sehen wie die Langezeitnutzung ist . Aber am Strand , auf der Terrasse oder auf dem Fahrradgepäckträger , bis jetzt überall top

    Synes

  31. Lichteblau

    Habe es mir für Montagearbeit gekauft. Mit TIDAL sehr toller Klang so das man denken könnte es ist HiFi. Über die App kann man seinen Klang einstellen. Für manche könnte der Tiefton kräftiger sein, ich mag aber keinen digitalen aufgeblähten Bass und finde den Sound genau richtig. Mittlerweile habe ich aus meiner Werkstatt mein JVC Ghettoblaster rausgeworfen und höre nur noch über das kleine smarte Teil in einem Raum von über 80qm und bin begeistert. Das verbinden mit dem Smartphone klappt schnell und bleibt stabil, die Standzeit des Akkus ist sehr gut.Würde ich wieder kaufen

    Lichteblau

Farbe

Schwarz, Blau, Rot

Batterien ‏ : ‎

2 Lithium-Metall Batterien erforderlich (enthalten).

Auslaufartikel (Produktion durch Hersteller eingestellt) ‏ : ‎

Nein

Produktabmessungen ‏ : ‎

8.13 x 7.87 x 25.65 cm; 1.05 Kilogramm

Hersteller ‏ : ‎

Anker

Herkunftsland ‏ : ‎

China

Kundenrezensionen:

4.939 Sternebewertungen

Informationen zu unseren Lieferzeiten

Bestellungen innerhalb der Schweiz und Liechtenstein werden in der Regel in 1-6 Werktage geliefert.

Viele unserer Produkte sind sofort lieferbar. Der Versand der Ware erfolgt ab Lager, mit einer Bearbeitungszeit von ca. 1-6 Werktage. Die Frist für die Lieferung beginnt bei Zahlung «per Vorkasse», am Tag nach Erteilung der Überweisung. Bei allen anderen Zahlungsarten erhalten wir unmittelbar nach der Bestellung eine Zahlungsbestätigung. Fällt der erste oder letzte Tag der Lieferfrist auf einen Samstag, Sonntag oder einen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.

Sofern Ihre Bestellung nicht umgehend bearbeitet werden kann, erhalten Sie von uns eine gesonderte E-Mail über Ihren Lieferstatus. Enthält Ihre Bestellung mehrere Artikel, für die unterschiedliche Lieferzeiten gelten, versenden wir die Ware in einer gemeinsamen Sendung, sofern wir mit Ihnen nichts anderes vereinbart haben.

Einige Produkte oder Sonderartikel/Sonderanfertigungen müssen wir direkt beim Hersteller bestellen. Die Lieferzeit ist abhängig vom jeweiligen Hersteller und dessen Produktionsbedingungen. Nachdem wir einen voraussichtlichen Liefertermin erhalten haben, teilen wir Ihnen diesen umgehend per E-Mail mit.

Über den Verlauf Ihrer Bestellung werden Sie jeweils per E-Mail Benachrichtigt.

Wir bieten Ihnen eine Gratislieferung per PostPac Priority ab CHF 50.- Bestellwert.

  • Versicherter Versand
  • Sendungsverfolgung

Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail, wir geben Ihnen gerne Auskunft über die anzunehmende Lieferzeit: kontakt@bestseller-shop.ch

Das könnte dir auch gefallen …

0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist gegenwärtig leer.Zurück zum Shop