-33%

Echo Dot (4. Generation), Smarter Lautsprecher mit Alexa, Anthrazit

Artikelnummer: BS1004319
(24 Kundenrezensionen)

From: CHF127.95 From: CHF85.90

From: CHF127.95 From: CHF85.90
82.50% der Käufer gaben an, zufrieden zu sein.

– Dieses Bundle enthält einen Echo Dot (4. Generation) und eine Philips Hue White-Lampe Doppelpack (E27) – alles, was Sie benötigen, um mit Ihrem Smart Home loszulegen.
– Wir stellen vor: Echo Dot – unser beliebtester smarter Lautsprecher mit Alexa. Das geradlinige, kompakte Design sorgt für satten Klang, dank klarem Sound und ausgewogener Basswiedergabe.
– Sprachsteuerung für Ihre Unterhaltung – Streamen Sie Songs von Amazon Music, Apple Music, Spotify, Deezer und vielen mehr. Hören Sie Musik, Hörbücher und Podcasts überall in Ihrem Zuhause, dank Multiroom Musik.
– Unterstützt verlustfreie HD-Audioformate von ausgewählten Musik-Streamingdiensten, wie Amazon Music HD.
Stets bereit – Alexa kann Witze erzählen, Musik abspielen, Fragen beantworten, die Nachrichten und den Wetterbericht vorlesen, Wecker stellen und vieles mehr.
– Sprachsteuerung für Ihr Smart Home – Schalten Sie Lampen ein, verstellen Sie Thermostate, steuern Sie Türschlösser und vieles mehr mit kompatiblen Geräten und allein mit Ihrer Stimme.
– Bleiben Sie in Verbindung – Tätigen Sie Anrufe ganz einfach per Sprachsteuerung. Verbinden Sie sich direkt über Drop In mit anderen Räumen oder verkünden Sie im gesamten Haushalt, dass das Abendessen fertig ist.
– Entwickelt, um Datenschutz zu gewährleisten – Umfasst Datenschutz- und Kontrollmassnahmen auf mehreren Ebenen, darunter eine Mikrofon-aus-Taste, mit der Sie die Stromzufuhr zu den Mikrofonen unterbrechen und sie somit deaktivieren können.

Verfügbarkeit

10 vorrätig

CHF85.90CHF127.95

Kostenlose Priority Lieferung

„Alexa, spiel überall Musik.“

  • „Alexa, spiel überall Musik.“
  • Fragen Sie Alexa nach einem Song, einem Interpreten oder einer Musikrichtung auf Amazon Music, Apple Music, Spotify, Deezer und vielen weiteren. Mit mehreren kompatiblen Echo-Geräten in verschiedenen Räumen können Sie dank Multiroom Musik das gesamte Haus mit Musik füllen. Hören Sie zudem Audible, Radiosender, Podcasts und vieles mehr.

How To Set Up The Amazon Echo Dot | Tom's Guide

Alexa hilftIhnen gerne

Machen Sie sich das Leben zuhause leichter. Verwenden Sie Ihre Stimme, um Timer zu stellen, Listen zu aktualisieren, Fragen zu stellen oder Kalendereinträge und Erinnerungen zu erstellen. Hören Sie die Nachrichten, den Wetterbericht oder Verkehrsinformationen und nutzen Sie Zehntausende Alexa Skills, wie beispielsweise TV DIGITAL oder Fitbit.

  • Sprachsteuerung für Ihr Zuhause
  • Steuern Sie kompatible Smart Home-Geräte mit Ihrer Stimme. Schalten Sie das Licht an, bevor Sie aufstehen, dimmen Sie beim Fernsehabend das Licht vom Sofa aus oder senken Sie die Temperatur am Thermostat, wenn Sie Ihr Zuhause verlassen.

Amazon Echo (4th Gen) review | price, quality, setup | Radio Times

  • Bleiben Sie in Verbindung und auf dem neuesten Stand
  • Verbinden Sie sich direkt über Drop In mit kompatiblen Echo-Geräten in anderen Räumen in Ihrem Zuhause. Machen Sie eine Ankündigung, wenn das Abendessen fertig ist oder erinnern Sie die Kinder daran, dass Schlafenszeit ist. Bleiben Sie mit Freunden und Familie in Verbindung, indem Sie Anrufe allein mithilfe Ihrer Stimme tätigen. Mehr dazu.

Entwickelt, um Datenschutz zu gewährleisten

  • Entwickelt, um Datenschutz zu gewährleisten
  • Alexa und Echo-Geräte wurden mit Datenschutzmassnahmen auf mehreren Ebenen entwickelt. Smarte Echo-Lautsprecher verfügen über eine Mikrofon-aus-Taste, mit der Sie die Stromzufuhr zu den Mikrofonen unterbrechen und sie somit deaktivieren können. Auch über Ihre Sprachaufzeichnungen haben Sie die volle Kontrolle. Sie können diese jederzeit einsehen, anhören oder löschen.

Schritt 1

  • 1.
  • Schliessen Sie Echo Dot an eine Stromquelle an.

Schritt 2

  • 2.
  • Stellen Sie über die Alexa App eine Verbindung mit dem Internet her.

Schritt 3

  • 3.
  • Fragen Sie Alexa nach Musik, Wetter, Nachrichten und mehr.
  • Jeder Tag ist „Tag der Erde“

Man muss kein Umweltwissenschaftler sein, um nachhaltige Entscheidungen zu treffen. Bei der Entwicklung dieses Geräts haben wir in folgenden Aspekten auf Nachhaltigkeit geachtet:

Materials

  • Material
  • 50 % der verwendeten Kunststoffe wurden durch die Wiederverwertung von Verbraucherabfällen gewonnen.
    100 % der verwendeten Textilien wurden durch die Wiederverwertung von Verbraucherabfällen gewonnen.
    Bei 100 % des verwendeten Aluminiums handelt es sich um recyceltes Aluminium-Druckgussmaterial.
    Gerät, Kabel und Adapter eingeschlossen

Renewable Energy

  • Saubere Energie
  • Amazon baut neue Wind- und Solarparks, um saubere Energie zu produzieren, welche der Elektrizität, die von diesem Gerät genutzt wird, entspricht. Auf der Seite zum Thema Nachhaltigkeit erfahren Sie mehr dazu.

Packaging

  • Geräteverpackung
  • 98 % der Verpackung dieses Geräts bestehen aus Holzfaserwerkstoffen, die aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern oder recycelten Quellen bezogen wurden.

Low Power Mode (Wall Powered Devices)

  • Energiesparmodus
  • Bei längerer Nichtbenutzung wechselt das Gerät in den Energiesparmodus, um den Energieverbrauch zu reduzieren.
    Für diverse Benutzerkonfigurationen steht der Energiesparmodus nicht zur Verfügung. Um mehr über Einschränkungen zu erfahren sowie für weitere Informationen besuchen Sie die Seite zum Thema Energiesparmodus.

Echo Dot (4. Generation)

Basierend auf 24 Bewertungen

4.1 overall
13
5
3
2
1

Bewertung hinzufügen

  1. Michael

    Moin Leute,

    also wer Wert auf Optik legt, der sollte die Finger davon lassen !
    Das Stromkabel ist weiß, wobei das Dot in antrazit geliefert wurde…sieht echt bescheiden auf dunkelen Möbeln aus.

    Michael

  2. Elie

    Ich liebe Alexa und ich habe zwei ältere Versionen des Echo-Punktes, die fantastisch funktionieren. Jetzt habe ich den Echo Dot der 4. Generation zu Weihnachten erhalten und war ziemlich aufgeregt, leider bin ich schrecklich enttäuscht worden. Ich bin mir nicht sicher, ob ich möglicherweise einen defekten Echo Dot habe, aber es hört uns nicht die Hälfte der Zeit „Alexa“ sagen, bis wir ihn fast anschreien. Mit den älteren Versionen konnten wir normal sprechen und es würde uns perfekt hören. Der neue ist jetzt genau an der gleichen Stelle und ich muss meine Stimme deutlich heben, damit Alexa mich hören kann, auch wenn ich der einzige auf dem Dach bin. Dieses Problem ist besonders ärgerlich, wenn meine Kinder alle den Echo Dot anschreien. Die Klangqualität ist in Anbetracht der Größe und des Preises in Ordnung. Ich könnte jedoch nicht sagen, ob der Klang besser ist als der Klang alter Echo-Punts. Um ehrlich zu sein, wenn es kein Geschenk gewesen wäre, hätte ich es zurückgeschickt.

    Elie

  3. Sascha

    Ich bin beim auspacken irritiert welcher Clown die Farbe spezifiziert hat. Diese Alexa ist alles nur nicht Weiß! Bin da schon von Bestseller-Shop enttäuscht, aber werde diese Alexa notgedrungen behalten, weil meine alte defekt ist.
    Also nochmal für die Bestseller-Shop Design Abteilung- das ist NICHT Weiß!

    Sascha

  4. Lucky

    dachte cool…das neue Design gefällt mir und durch die Form bestimmt besserer Sound.
    Zum Sound merklich besser als der Dot 3 ist er nicht. Stört uns aber wenig da Alexa eher für Steuerung von Licht & Co dienen soll.
    Hier kommt es dann leider auch, Die Alexa ist taub geworden..hört nix macht einen aggresiv versteht dann die Ansagen falsch.
    Zum Glück reagiert dann der Echo der zwei Räume weiter sitzt und schaltet.
    Mein Fazit taube Nuss.

    Lucky

  5. Puffee

    Er reagiert auf sachen da wo ich denke …. warum …. wenn ich sage alexa bla bla bla , nix reaktion ,,, aber wenn ich mit jemanden im teamspeak reden …. ich habe dich nicht verstanden …… häääää dich meinte ich doch nicht lass mich in ruhe du blödes ding …..
    Einrichtung sehr simpel hat amz vorher schon erledigt super
    aussehen wie eine kugel etwas moderner

    habe ich zu cyber week bestellt daher etwas günstiger …..

    mal sehen ob ich die sprachsteuerung beheben kann … sonst geht der in die küche und der dot 3 ins schlafzimmer

    Puffee

  6. Silver

    Ich habe im Arbeitszimmer 2 Dots Generation 3 zum Stereopaar zusammengeschaltet. Klingt ziemlich gut!
    Heute kamen die beiden Dots Gen. 4 und meine Erwartungen waren sehr hoch!
    Auch die beiden habe ich zum Paar zusammengeschaltet und direkt neben die beiden Gen. 3 Dots gestellt.

    Tja … ich war ziemlich enttäuscht! Die Gen. 4 klingen für den Preis gut, ohne Frage, sehr transparent. Aber die Gen. 3 sind wesentlich weicher, wärmer und haben eine für mich angenehme “Wohnzimmeratmosphäre“, während die Gen. 4 eher nach Beschallungsanlage in einem leeren Raum klingen. Schade.

    Das empfindet sicherlich jeder anders und die räumlichen Gegebenheiten beeinflussen die Akustik enorm. Das nutzt mir aber nichts. Die Enttäuschung bleibt, nach etlichen hin und her gehörten Lieblingsstücken steht fest: Die dreier bleiben.

    Ach ja, hätte ich fast vergessen: Ein weißes Netzteil mit einem weißen Kabel zu einem dunklen Echo Dot ist ein Unding! BESTSELLER, hallo?!

    Silver

  7. Neuman

    Der Echo Dot der vierten Generation sieht sehr hübsch aus, doch es handelt sich hier, nach meinem Empfinden, um alten Wein in neuen Schläuchen. Er ist in keiner Hinsicht dem Vorgängermodell überlegen. Also auch nicht in Sachen (der eher durchschnittlichen) Akustik.

    Die Einrichtung funktioniert inzwischen zwar absolut narrensicher, was ein Pluspunkt bei allen aktuellen Geräten der Echo-Reihe ist, aber dafür will das schneeweiße Kabel nicht so richtig zum schwarzen Echo passen. Mein Echo Dot 3 hatte noch ein schwarzes Kabel im Lieferumfang.

    Wer überlegt, einen Dot 3 durch das neue Modell zu ersetzen, kann sein Geld getrost sparen. Immerhin ist der Dot 4, bis auf das unpassende Kabel, genauso gut wie sein Vorgänger.

    Neuman

  8. Stonie

    Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich zu diesem Echo bereits eine Rezension geschrieben hatte. Erst mit der Anschaffung des großen 4er Echo, der deutlich schlechter “hört”, habe ich persönlich meinen eigenen Reset-Knopf zu diesem kleinen Kandidaten gedrückt und das Ganze mal aus einem neuen Blickwinkel betrachtet.

    Nun, manche meinen gar keinen Klangunterschied zum 3er Dot zu hören und das finde ich eigentlich sehr schade. Denn der kleine 4er hat meiner Meinung nach doch schon ein bisschen am Bass und Klang-Volumen zugelegt und hört sich etwas klarer an, was man in meinem Nischen-Bereich des Schlafzimmers deutlich wahrnimmt. Der positive Klangvorteil nimmt allerdings ab Lautstärke 4-5 deutlich ab und lässt den 4er Dot zu dem 3er gleichauf dastehen.

    An dem neu platzierten Lichtring muss man sich erstmal gewöhnen. Mittlerweile gefällt es mir sehr gut, auch wenn eine LED aus Platzgründen wegen der hinteren Stecker-Buchse versetzt platziert etwas weichen musste. Nu, wem fällt das schon auf, wer sich nicht sofort der Teardown-Videos auf Youtube hingibt 😉

    Auch der StandBy Verbrauch ist gewaltig um ca. 25-30% auf 1,1 – 1,2 Watt gesunken, was dem kleinen 4er allerdings nach so mancher Ruhezeit ein wenig Startschwierigkeiten zu bereiten scheint. Fragt man dem kleines Echo manchmal etwas, ertönt die Antwort schon mal anfangs etwas holprig und abgehakt. Hierfür muss ich leider 1 Stern abziehen. Ich meine, dass sich das erst seit der letzten Firmware-Updates so deutlich zeigte. Hier müsste evtl. nochmal nachgebessert werden.

    Klar, der weiße Stecker und das Kabel passt nicht zu jedes der angebotenen Gehäusefarben. Aber manchmal erweist sich ein weißes Kabel als vorteilhaft und fällt gegenüber einem schwarzen Kabel nicht so sehr auf.

    Ich empfehle den 4er Dot gerne weiter, auch wenn mir der 3er Dot mit seinem höheren Stromverbrauch im StandBy (ca. 1,6 Watt) “stabiler” bei Interaktion auffällt.

    Stonie

  9. Denden

    Tja, da ist sie also, die 4. Generation der Echo Dot Serie.

    Was natürlich direkt auffällt ist, das veränderte Design des Echo Dot. War es früher noch die Ähnlichkeit mit einem Puck, so ist es heute eine Kugelform.
    Wobei wir auch schon bei dem größten Manko wären. Denn der neue Echo Dot lässt sich dank seiner Form nicht mehr so schön an eine Wand oder unter ein Regal schrauben was für viele ein wichtiges Kriterium darstellen dürfte.

    Optisch ist der Echo Dot sehr gelungen wie ich finde. Wie auch bei allen Vorgängern befinden sich wie gewohnt die vier Tasten zur Lautstärkeregelung +/-, zum ein- und ausschalten des Mikrofons und die Aktionstaste oben und gut sichtbar auf dem Echo Dot.
    Auch das typische Echo Ringlicht im Sockel welches auf Nachrichten hinweist oder optisch eine Sprachbefehlerskennung anzeigt ist wieder vorhanden.

    Klanglich dürft ihr bei dem Generationswechsel von der 3. auf die 4. Generation keine Wunder erwarten. War der Sprung von der 2. auf die 3. Generation noch um Welten besser und “satter”, ist er jetzt, wenn nur noch maginal besser. (Ich konnte absolut keinen Unterschied hören).
    Dennoch ist es vom Klang her viel besser als sich Musik über das Smartphone anzuhören.

    Einrichten und Verbinden lässt sich der Echo Dot nach wie vor sehr schnell und einfach über die ” Bestseller-Shop.CH Alexa” App. Über die App lässt sich der Dot auch wie gewohnt mit euren Smart-Home Geräten verlinken um über Sprachbefehle etwa eure Heizung oder das Licht zu steuern. Auch das verbinden zu Soundsystemen einer Soundbar oder der Hifi-Anlage mit einem Bluetooth adapter klappt ohne Probleme. Wer keine Bluetooth fähigen Geräte hat aber dennoch nicht auf guten Sound verzichten möchte, der kann seine Geräte auch mit einem 3,5mm Klingenstecker verbinden. Der Eingang hierführ befindet sich auf der Rückseite neben dem Netzsteckereingang.

    Auch die unzähligen Alexa-Skills wie Spiele, Wetter, Nachrichten und viele mehr lassen sich wie gewohnt abrufen. Kleiner Tipp von mir, wenn ihr mal in gemütlicher Runde zusammen sitzt, versucht doch mal das etwas andere “Musik-Quiz”: Was singt Dave.

    Denden

  10. Ostfree

    Der Dot kommt gut verpackt nach Hause, ich habe schon den neuen Echo im Einsatz und bin dort super zufrieden mit dem Sound. Und auch das ist hier der Fall, die kleine Kugel hat echt einen beeindruckenden Sound.

    Was aber gleich zu Anfang auffällt ist das weiße Kabel, was das soll verstehe ich noch nicht ganz. Dafür muss ich einfach einen Stern abziehen, optisch aus meiner Sicht ein großer Fehler.

    Trotzdem finde ich das sich der Wechsel vom alten Modell zu dem neuen auf jeden Fall lohnt wenn man wert auf Soundqualität legt.

    Ich finde auch das der Neue Dot ein wenig schneller und flüssiger arbeitet, sogar unser Sohn 4 Jahre wird gut verstanden.
    Auch das neue Designe gefällt mir viel besser und er macht sich so rein optisch in jedem Raum wirklich gut.
    Die Installation wird immer einfacher, wenn man die Alexa App schon auf dem Smartphone hat, hat man den neuen Dot innerhalb von Sekunden verbunden und einsatzbereit, gefällt mir richtig gut. Ich liebe einfach 🙂

    So aber noch ganz wichtig für die Grüne-Generation, schaut euch an was Bestseller-Shop alles macht und genau das ist doch der richtige Weg. Ich war mega positiv überrascht als ich das gelesen habe. 50% recycelter Kunststoff, 100% recyceltes Textil und 100% recyceltes Aluminium. Sogar die Verpackung die entweder aus gut bewirtschafteten Wäldern kommen oder auch recycelt sind. Der Echo geht auch selbstständig in einen Energiesparmodus wenn er länger Zeit nicht genutzt wird und auch setzt Bestseller-Shop sich dafür ein Saubere Energie zu produzieren. Der eingeschlagene Weg gefällt mir sehr gut, Respekt.

    Obendrauf gibt es auch die Möglichkeit das Mikrophone stumm zu schalten, so das bei wichtigen Gesprächen oder einfach bei dem Gefühl das nun niemand zuhören sollte, das Mikrophone abgeschaltet werden kann. Finde ich eine wichtige Funktion.

    Ich denke über die Vielseitengen Funktionen von Alexa muss ich nicht mehr viel sagen, unsere Tochter 8 kontrolliert ihre Hausaufgaben mit Alexa zusammen (Mathe klappt immer wunderbar), sie haben nun angefangen mit Englisch und sie ist sehr wissbegierig und fragt Alexa nach jedem englischem Wort und sie lernt wohl echt gerne mit Alexa zusammen. Bei uns läuft sie immer mit Musik, Radiosender kennt sie alle und die Playlisten von Bestseller-Shop sind auch super sortiert. Aber auch Abends wenn die Kinder mal unten schlafen dürfen, liest Alexa ihnen Märchen vor..

    Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Meinung ein wenig weiterhelfen und bedanke mich fürs Lesen.

    Ostfree

  11. Hendrick

    Ich habe mir erst vor kurzem zwei Echo Dots bestellt – den der 3. und den der 4. Generation, weil beide im Angebot waren. Ich wollte vergleichen und evtl. auch beide koppeln. Ich hatte zuvor keinerlei Erfahrungen mit der KI “Alexa”.
    Zunächst habe ich den Echo Dot 3. Gen. angeschlossen und aktiviert. Bei diesem finde ich gut, dass ich ihn mit einer Docking-Station überhall hin mitnehmen kann, ohne dass er per Stromkabel angeschlossen sein muss.
    Zwei Tage später war das Gerät der 4. Generation da und ich konnte im Vergleich zum 3. Folgendes feststellen:

    – nicht so basslastig bzw. wummert weniger (per App habe ich auch den zugegebenermaßen sehr mickrigen Equalizer zugunsten der Höhen umgestellt); daher für mich klarere Sprachausgabe – ich kann hier alle Zischlaute hören, bei dem Gerät 3. Generation “nuscheln” die Sprecher (das liegt auch an meinen Ohren, ist aber ein wahrnehmbarer Unterschied).
    + Der neue Echo Dot reagiert etwas schneller.
    + Die Tasten (eher als Symbole auf dem Kopf des Gerätes angebracht) reagieren gut, hervorzuheben ist die Mikro-Aus-Taste. Dann ist der LED-Ring rot.
    + Der LED-Ring mit seinem abstrahlenden Licht stört weniger stark als beim Vorgänger- Als Diskobeleuchtung taugt er denkbar wenig, was mir übrigens besser gefällt.
    + Das Gerät ist leicht und standsicher.
    + der Raumklang ist ok für ein Einzelgerät, aber mit Zweitgerät für Stereo vermutlich noch besser.
    – Das Kabel stört – nicht nur optisch, auch praktisch ist es zu kurz und dick . Schade, dass man hier keine Option eines Akkuladegeräts integriert hat.

    – leider kann ich 3. und 4. Generation nicht miteinander koppeln. Das finde ich nicht so gut, denn so groß ist der Unterschied zwischen beiden nun auch wieder nicht.
    Für Neueinsteiger ist sicherlich der neue Dot besser im Wohnbereich. Hoffentlich gibt es bald Dockingstationen dafür.

    Hendrick

  12. Krazy

    Ich habe mich für den Echo Dot 4. Generation entschieden, da sie einen besseren Klang haben soll. Da ich schon die 3. Generation zu Hause habe und der Klang schon super war, war ich sehr gespannt über den Klang.

    Bei uns läuft der Echo Dot fast den ganzen Tag, um morgens Radio zu hören, Tagsüber kinderlieder oder auch charts. Daher wird auch der Echo Dot mal lauter gemacht.

    Und ja, die 4. Generation hat einen deutlich besseren Klang und auch vom Design ist sie um einiges schöner.

    Auch die Installation war sehr einfach. Auch ein riesen Vorteil wenn man schon einen Echo Dot zu Hause, denn dann braucht man den neuen Echo Dot nur noch ans Stromnetz schließen und mit der App verbinden und schon lief alles.
    Aber auch ohne vorher schon ein Gerät gehabt zu haben, ist die Installation sehr einfach und wunderbar beschrieben.

    Je nach Nutzen, kann ich den Eco Dot nur empfehlen.

    Krazy

  13. Gernot

    Nach einigen Wochen in Betrieb kann ich eigentlich nur ein äußerst positives Fazit ziehen.
    Die Installation und Einrichtung hat ein paar Minuten gedauert und war wirklich einfach. Wir haben Alexa auf 2 Stimmen eingestellt und das klappt auch wirklich gut. Wir benuten Bestseller-Shop.CH Prime Music Unlimited und daher erfüllt uns Alexa so ziemlich jeden Musikwunsch. Das Ansagen von Wunschlisten liebe ich und auch die Erinnerungsfunktionen haben sich schon etliche Male ausgezahlt. Sie sagt uns an wann Pakete erwartet werden und meine Frau und ich schicken uns gerne Sprachnachrichten.
    Da wir eine kleine Tochter haben wollten wir auf übermäßiges Fernsehen verzichtet und haben uns deshalb für den Echo Dot entschieden.
    Ich kann nur sagen, dass der Klang grandios ist. Wir hören in unsere Wohnung mit Lautstärke 2 und wenn es etwas lauter sein soll mit 3. Bei Höchstleistung würden wir wahrscheinlich nach kurzer Zeit einen Besuch unserer netten Polizei erhalten. Das ist nämlich wirklich laut. Wir hatten bisher keinerlei Verbindungsprobleme. Sie erkennt 99% unserer Musikwünsche, lediglich einen Sog konnte Alexa nicht richtig verstehen, was aber eher an unserer mangelnden Aussprache liegt. Wenn unsere Tochter in Wohnzimmer einschläft gibt es ein Flüsterkommando an Alexa für sanfte Babymusik.
    Alles in Allem sind wir absolut zufrieden und wir sind auch schon am überlegen uns für das Schlafzimmer auch einen Echo Dot zu besorgen.

    Gernot

  14. Marko

    Da es mein Einstieg in die Alexa Welt ist, kann ich den Echo Dot 4 nicht mit älteren Modellen vergleichen. Ich habe den Echo dot 4 zusammen mit zwei Hue Birnen gekauft. Bisher bin ich begeistert.
    Der dot 4 ist sehr ansehnlich und kompakt. Die Spracherkennung funktioniert überraschend gut. Da ich gerne die Timerfunktion in der Küche nutze und der dot im Wohnbereich steht, kann ich auch über 5-6 m in normaler Zimmerlautstärke mit dem dot kommunizieren, hatte befürchtet jedes mal schreien zu müssen.
    Der Klang des dots ist angenehm und reicht zum zwischendurch Musik hören.
    Die Funktionen gepaart mit den Hue Birnen begeistern mich. Nach ersten Testtagen, habe ich nun meine Hue Welt erweitert und im Wohnbereich und der Küche alles mit Hue ausgestattet. Routinen zu erstellen macht einfach richtig Spaß und ist eine tolle Spielerei und geht super leicht. Somit habe ich für alle Situationen entsprechende Routinen erstellt.
    Einzig negativ empfinde ich den Betrieb per Netzteil, da man sich überlegen muss wo der Echo dot hingestellt werden kann und man ein unschönes weißes Kabel verstauen muss. Eine Akkulösung wäre mir lieber gewesen.

    Marko

  15. Gernot F.

    Nach einigen Wochen in Betrieb kann ich eigentlich nur ein äußerst positives Fazit ziehen.Die Installation und Einrichtung hat ein paar Minuten gedauert und war wirklich einfach. Wir haben Alexa auf 2 Stimmen eingestellt und das klappt auch wirklich gut. Wir benuten bestseller-shop.ch Prime Music Unlimited und daher erfüllt uns Alexa so ziemlich jeden Musikwunsch. Das Ansagen von Wunschlisten liebe ich und auch die Erinnerungsfunktionen haben sich schon etliche Male ausgezahlt. Sie sagt uns an wann Pakete erwartet werden und meine Frau und ich schicken uns gerne Sprachnachrichten.Da wir eine kleine Tochter haben wollten wir auf übermäßiges Fernsehen verzichtet und haben uns deshalb für den Echo Dot entschieden.Ich kann nur sagen, dass der Klang grandios ist. Wir hören in unsere Wohnung mit Lautstärke 2 und wenn es etwas lauter sein soll mit 3. Bei Höchstleistung würden wir wahrscheinlich nach kurzer Zeit einen Besuch unserer netten Polizei erhalten. Das ist nämlich wirklich laut. Wir hatten bisher keinerlei Verbindungsprobleme. Sie erkennt 99% unserer Musikwünsche, lediglich einen Sog konnte Alexa nicht richtig verstehen, was aber eher an unserer mangelnden Aussprache liegt. Wenn unsere Tochter in Wohnzimmer einschläft gibt es ein Flüsterkommando an Alexa für sanfte Babymusik.Alles in Allem sind wir absolut zufrieden und wir sind auch schon am überlegen uns für das Schlafzimmer auch einen Echo Dot zu besorgen.

    Gernot F.

  16. Olaf

    Da ist er, der neue Echo Dot. Über das Design lässt sich nur schwerlich streiten, da die Geschmäcker bekanntlich verschieden sind. Mir gefällt das Design ausgesprochen gut, was aber auch daran liegen mag, dass es bei mir daheim ohnehin sehr viele Leuchten in Kugekform oder mit Kugelelementen gibt. Vorbelastet, quasi. Zudem gefällt mir der Leuchtring unten ausgezeichnet, siehe Foto.Der Sound ist wie das neue Erscheinungsbild insgesamt durchaus rund. Ich besitze einen weiteren Dot der dritten Generation – vielleicht ist es Einbildung, aber trotz der im Grunde genommen gleichen Specs der beiden Geräte erscheint mir der Klang der neuen Variante mitunter etwas voluminöser. Vielleicht liegt dies tatsächlich an der Kugelform und einer damit verbundenen, gleichmäßigeren Abstrahlung in alle Richtungen, aber wie auch immer, für so ein kleines Teil hat der Dot 4 ordentlich Dampf. Für kleinere Räume reicht es auch zur kraftigeren Beschallung allemal. Es ist sogar etwas wie Bass zu vernehmen. Wer den Vorgänger bereits kennt, wird jedenfalls weder überrascht noch enttäuscht sein, was das Klamgvolumen betrifft.Kritik erntete in ersten Beurteilungen das etwas sperrige Netzteil. Nun ja, es ist tatsächlich nicht sonderlich filigran, aber wer in Zeitalter von Smartphone und Co. mit USB-Netzteilen und Schnellladung hantiert, der wird auch hiermit absolut klarkommen.Ärgerlicher finde ich da schon eher das nicht allzu lange Stromkabel, welches am kritisierten Netzteil hängt. Da hätte ich mir doch den einen oder anderen Zentimeter mehr gewünscht, je nachdem, wo der Dot 4 platziert wird und wie weit die nächste Steckdose vom Wunschaufstellort entfernt liegt.Die Spracherkennung arbeitet wie schon beim Vorgänger einwandfrei, selbst bei lauteren Einstellungen der Musik hört Alexa gut, wenn an sie denn anspricht.Insgesamt ist die Entscheidung für die dritte oder vierte Generation des Echo Dot die des Geldbeutels (Generation 3 kostet aktuell einen runden Zehner weniger) und der persönlichen Geschmacksfrage, was das Design betrifft. Falsch macht man am Ende sicherlich mit beiden nichts. Ich bin jedenfalls zufrieden. Und zwar mit beiden Versionen.

    Olaf

  17. Bensch3000

    Da sich mein Radio im Bad endgültig verabschiedet hat, die Datenschutzrichtlinien seitens bestseller-shop.ch endlich verbessert haben und ich gefühlt der einzige Mensch auf dem Planeten bin der kein “Alexa” fähiges Gerät hat, habe ich mich dazu entschlossen den den Einstieg ins Echo Universum zu wagen.Eines vorweg : Ich habe es nicht bereut !Das Objekt meiner Begierde der neue Echo Dot der 4. Generation…Ich habe mich für dieses Modell entschieden da der Raum in dem ich den Echo Dot betreibe relativ klein ist und ich einen normalen Echo zu überdimensioniert finde.1. KlangFür kleinere Räume meiner Meinung nach hervorragend und verteilt sich merkbar im Raum2. DesignDas Design liegt wie immer im Auge des Betrachters, mir gefällt der Dot sehr gut und er ist durch seine Kompakte Bauweise sehr Platzsparend3. QualitätBei der Verarbeitung des Dot gibt es nichts auszusetzen, einfach Top !Allgemein bin ich sehr geflasht welche Möglichkeiten sich durch den Einsatz des Echo Dots ergeben. Man denkt an einen Song, sagt Alexa spiele … Und ab geht die Post ! Generell stehen einem auch extrem viele Radiosender zur Verfügung so dass für jede Stimmung die richtige Musik abgespielt werden kann.Achja, ich habe ihn mir am Black Friday für knapp 30 Euro geholt. Preis – Leistung ist der Hammer !

    Bensch3000

  18. D&G

    Bis jetzt hatten wir mehrere kleine Echo Dots verteilt. Alle die 3te Generation. Diese hatte bisher einen recht guten Dienst getan. Alle werden jetzt nach und nach durch die neuen ersetzt.An der Optik hat sich ja gut was getan was ich sehr gut finde. Sieht einfach besser aus als der Donut ohne Loch. Der LED-Kreis ist teilweise schlecht sichtbar. Der eine Dot ist bei uns auf einem Lowboard im Wohnzimmer. Von oben kann man ihn dann nur schlecht bis gar nicht sehen.Die Tasten sind gut erreichbar oben angebracht und lassen sich sehr gut drücken. Allgemein kann man von der Verarbeitung her nichts Schlechtes sagen. Der Dot steht auch rutschfest auf der Stelle. Der Stromanschluss ist der gleich wie beim Vorgänger. Hier wäre es schön wenn ein Anschluss für den Betrieb an einer Powerbank vorhanden wäre. Für uns nicht nötig, aber bestimmt für viele andere.Die Einbindung war ruck zuck erledigt.Der Klang hat sich, meiner Meinung nach, deutlich verbessert. Viel klarer in den hohen Tönen. Wobei ich die 3te Generation auch ganz ordentlich für die Größe fand. Beim Musik hören verbinde ich eh meist den Dot mit der Surroundanlage per Bluetooth und höre so Musik bzw Radio. Das alles natürlich nur mit der Sprachsteuerung. Als Anbieter nutzte ich nur bestseller-shop.ch Unlimited Music.Bei uns werden verschieden Sachen gesteuert. Unter anderem Alles was mit Fernsehen zu tun hat, diverse Beleuchtungen, Mähroboter, Staubsaugerroboter, Gartenbewässerung, Rollos, Türklingel, Steckdosen und Garage. Alles wird zuverlässig erkannt. Mein Empfinden nach auch ein Tick besser als der Vorgänger.Dies kann ich auch erst nach ein paar Wochen so richtig sagen. Aktuell auf jeden Fall keine Verschlechterung erkennbar. Natürlich benötigt man dafür nicht nur ein Echo Dot, sondern noch verschiedene Hardware.Würde ich jemanden raten von 3ter auf 4te Generation zu wechseln? Nein, der Unterschied ist für mich zu gering. Wer sich aber bei der Neuanschaffung zwischen beiden entscheiden muss, der kann getrost zu dem neuen Dot greifen.Sobald mir was Negatives auffällt und/oder wenn ein wenig Zeit vergangen ist, werde ich hier noch weitere Erfahrungen ergänzen.

    D&G

  19. Marko P.

    Da es mein Einstieg in die Alexa Welt ist, kann ich den Echo Dot 4 nicht mit älteren Modellen vergleichen. Ich habe den Echo dot 4 zusammen mit zwei Hue Birnen gekauft. Bisher bin ich begeistert.Der dot 4 ist sehr ansehnlich und kompakt. Die Spracherkennung funktioniert überraschend gut. Da ich gerne die Timerfunktion in der Küche nutze und der dot im Wohnbereich steht, kann ich auch über 5-6 m in normaler Zimmerlautstärke mit dem dot kommunizieren, hatte befürchtet jedes mal schreien zu müssen.Der Klang des dots ist angenehm und reicht zum zwischendurch Musik hören.Die Funktionen gepaart mit den Hue Birnen begeistern mich. Nach ersten Testtagen, habe ich nun meine Hue Welt erweitert und im Wohnbereich und der Küche alles mit Hue ausgestattet. Routinen zu erstellen macht einfach richtig Spaß und ist eine tolle Spielerei und geht super leicht. Somit habe ich für alle Situationen entsprechende Routinen erstellt.Einzig negativ empfinde ich den Betrieb per Netzteil, da man sich überlegen muss wo der Echo dot hingestellt werden kann und man ein unschönes weißes Kabel verstauen muss. Eine Akkulösung wäre mir lieber gewesen.

    Marko P.

  20. Kolibri

    Alexa hört auf`s Wort – Quatscht nicht dazwischen – Hilft dir im Alltag – Ist Ist Zeitersparnis— UND im Moment, wohl im Burnoutmodus —Seit einiger Zeit habe ich bereits zwei Echo Dot 3 zu liegen und im Laufe der letzten Jahre, sammelten sich bei mir auch ein Google Home Mini, sowie zwei Google Nest Mini an. Installiert, hatte ich noch nichts, denn fehlte an Zeit und Lust. Nun gab es plözlich diesen schicken Echo Dot 4 und der passte auch noch farblich, genau zu meiner Tapete (blau), ich musste ihn einfach haben. Nun stand ich da, mit drei Echo Dot und drei Google Home/Nest Mini. Lange habe ich überlegt, mich informiert, Bewertungen und Vor – sowie Nachteile gelesen und mich letztendlich dazu entschlossen, den Echo Dot vorzuziehen und es war gut so. Von den Google Home/Nest Minis, habe ich mich verabschiedet. Warum? Weil ich erstens total entnervt bin, dass sich permantet der Google Assistent einmischt (Fehlerquote) und dann, wenn ich ihn wirklich mal brauche, lässt er mich im Stich. Da Google Home/Nest ebenso mit dem Assistent arbeitet, kann nichts Gutes dabei raus kommen.Die Installation des Echo Dot 4 war simpel und auch die Alexa-Einbindung in mein Telekom Smarthome. Den passenden Skill geladen und aktiviert, das war`s auch schon. Nun kann ich per Spracherkennung wirklich alles ein bzw. ausschalten. Es funktioniert bsw. als komplette Küche an/aus: Alexa, schalte das Licht in der Küche an (es reicht natürlich auch: Alexa Küche an) oder auch separiert, falls nur ein Teil eingeschaltet werden soll. Dies ist bei mir sehr sinnvoll, da ich mehrere Lichtquellen, in einer sehr großen Küche habe. Also z.B. Alexa, schalte Vitrine und LED an. Abends muss ich auch nicht von Raum zu Raum rennen und das Licht ausschalten, sondern sage: Alexa, gute Nacht. Dann sagt sie: Süße Träume und schaltet automatisch im ganzen Haus das Licht aus. Wie gesagt, es ist alles nicht schwer einzustellen, man muss dazu wirklich kein Computerfachmann sein.Nutzen tue ich auch den Abfallkalender Skill. Der ist für mich extrem praktisch, da er mich am Vorabend erinnert, welche der drei unterschiedlichen Mülltonnen rausgestellt werden muss.Es gibt auch einen Geburtstagskalender Skill, den ich demnächst noch installieren werde.Einen Tag wollte ich ein bestimmtes Rezept im Internet suchen und griff zum Handy. Doch dann dachte ich, lass doch mal Alexa für dich suchen und schauen, ob sie es kann. Sie kann! Es kamen mehrere Vorschläge, verbunden mit der Frage, ob Sie mir das Rezept auf mein Handy schicken soll. Das klappte dann auch problemlos. Ich kann also zeitgleich abwaschen und ein Rezept raussuchen. Einfach genial.Ich kann mit ihr Radio hören, mir einen bestimmten Song anhören, Songs eines bestimmten Künstlers nacheinander, aber auch Songs aus nur den 60er, 70er, 80er usw.Alexa sagt dir das Wetter, erstellt eine Einkaufsliste, legt bei Amzon Produkte in den Warenkorb oder in deine Wunschliste, sagt dir wann deine Lieferung eintrifft und, und, und… Sie weckt mich jeden Morgen mit meinem Lieblings-Sender und die Soundqualität ist um ein vielfaches besser, als der des Teufel Bamster. Sie kann noch so viel mehr, doch das alles weiter auszuführen, würde den Rahmen sprengen.Neugierig bin ich nun auf den Echo Show, schon wegen der Rezepte. Immer auf`s Handy zu schauen, ist nervig und viel zu klein. Da ich ansonsten gerne beim Backen und Kochen am Streamen bin, wäre er das nonplusultra und wird wohl auch demnächst zugelegt. Ehe ich es vergesse, bislang kam es noch nicht vor, das Alexa sich in Dinge einmischt, die für sie nicht relavant waren. Gut gemacht! :))Foto kommt noch

    Kolibri

  21. Luci

    Ich nutze die 4. Version des Echo nun seit einigen Wochen. Bisher hatten wir keine Alexa. Da wir nun unser Haus vollständig mit Smart Home Produkten ausstatten wollten, kam das Release der 4. Generation des Echos gerade recht und wir haben zugeschlagen. Schliesslich möchte das Smarte Home auch über die Sprache gesteuert werden können.Features der 4. Generation:Design:Die 4. Generation des Echos hat ein völlig überarbeitetes Design. Es sieht um einiges hochwertiger aus als sein Vorgänger. Der Echo ist nun eingefasst in Stoff und ein ganzes Stück größer und schwerer als sein Vorgänger. Die vier Knöpfe an der Oberseite sind immer noch vorhanden. Zum befeuern des Echos wurde auf den bisherigen Micro-USB Anschluss verzichtet, nun ist es ein runder DC Anschluss. Der beleuchtete Ring auf der Unterseite leuchtet kräftig und ist gut sichtbar, je nach Reflexionsfähigkeit des Untergrundes, dieser leuchtet blau wenn Alexa dir zuhört. Er blinkt gelb wenn Alexa keine Internetverbindung hat und bleibt dauerhaft rot, wenn Alexa stummgeschaltet ist. Die Unterseite des Echos hat eine Silikon/Gummibeschichtung, sodass er nicht auf Oberflächen rutscht.Einrichtung:Die Einrichtung des Echos funktioniert intuitiv und wird innerhalb der App sehr gut erklärt.Sound:Da wir vorher keine Alexa im Haus hatten, kann ich über die Soundqualität der Vorgänger nichts sagen und habe somit auch keinen Vergleich. Mir gefällt die Musikqualität jedoch sehr gut. Der Echo steht bei uns im Wohnzimmer und es ist möglich eine leises Hintergrund Ambiente zu schaffen oder eine kleine Party mit etwas mehr Power.Wie nutze ich Alexa am meisten?- Hörbücher hören bei Langeweile oder wenn nicht meine 100%ige Aufmerksamkeit benötigt wird- Organisationsfunktionen (Kalendereinträge, Erinnerungen, Weckzeiten)- Radio- Musik hören- Smart Home Geräte steuern (Licht, Steckdosen, Heizung, Rollladen, Benachrichtigung bei auslösen einiger Bewegungssensoren ect.- Telefonie- Routinen und Automatismen erleichtern das Leben in einem Smarten HomeMeine Alexa Tipps:I. Spare Dir einen weiteren Lautsprecher an den Echo anzuschließen, das ist einfach nicht nötig.II. Nimm dir Zeit Alexa zumindest ein Mal an deine Stimme anzupassen (Stimmtrainingsprogramm)Es ist zwar etwas mühsam, verbessert aber die Genauigkeit der Stimmerfassung enorm und sorgt dafür das Alexa nicht auf jeden hört. Es sind mehrere Stimmprofile möglich, somit kann der Zugriff auf Alexa auf die Familie beschränkt werden, oder aber Witzknubbel ausgeschlossen werden. Alexa versteht mich nun auch mit Hintergrundgeräuschen oder voller Musiklautstärke recht gut, was mich extrem überrascht hat. Lange, komplexe Sätze werden nun viel besser erkannt.III. Wenn Alexa einen bestimmten Satz nicht erkennt, versuche ich ihn umformuliert erneut wiederzugeben, sodass Alexa ihn versteht. Nach einiger Zeit verstand sie dann auch die ursprünglichen Sätze, da sie immer mehr dazu lernt.IV. Nimm dir die Zeit, um alle Features/Skills von Alexa zu entdecken. Es gibt viele Funktionen, von denen man nichts weiß, wie zum Beispiel die Taschenrechner Funktion oder Routinen Funktion. Mein Tag beginnt morgens fast ausschließlich mit “Alexa – Guten Morgen„. Durch die von mir eingerichtete “Routine” wird das Licht im Wohnzimmer eingeschaltet. Alena wünscht mir dann ebenfalls einen guten Morgen und spielt mir danach mein Lieblingsradiosender ab. Wenn ich die Wohnung verlasse sage ich einfach „ Alexa… ich verlasse die Wohnung“ – Alexa schaltet nun das Licht aus und ggf. meinen Computer (falls es an ist, WOL).Ich kann jedem nur empfehlen sich mit den Funktionen vertraut zu machen und etwas tiefer in die Materie “Alexa” einzusteigen.V. Bevor ich den Echo eingerichtet habe, habe ich Prime-Musik nie wirklich benutzt. Jetzt kann ich gar nicht mehr ohne leben! Ich kann grundsätzlich sagen was ich will, ich bekomme immer ein Ergebnis. Meine Favoriten bisher: „Alexa, spiele 90er Musik“. Allen Prime Mitgliedern kann ich dieses Feature nur ans Herz legen, da es super funktioniert. Wer Spotify nutzt, kann auch die Standard Musik App auf Spotify wechseln, somit erspart man sich den Zusatz – Alexa spiele meine Playlist – “AUF SPOTIFY“.VI. Ich war anfangs ein bisschen besorgt, dass Alexa zufällig durch Umgebungs- oder TV Geräusche ausgelöst werden kann. Ich bin wirklich beeindruckt, dass es bisher nicht einmal passiert ist. Beide Male, an denen Akexa ausgelöst wurde, stammen von Youtube Videos zum Thema Alexa 🙂 Ich sage nur Stimmprofile.VII. Es macht mir ziemlichen Spaß, Alexa allgemeine Fragen zu stellen um zu sehen ob sie in der Lage ist die Antworten zu finden. Bis jetzt habe ich genaue Antworten auf “Alexa, was ist die Definition von”, “Alexa, wie weit weg ist”, “Alexa, Wikipedia” (Und dann das Thema, dass sie interessiert einfügen. Alexa erzählt mehr, wenn man sie darum bittet :D). Wenn Sie Zeit haben, stellen Sie ihr eine Reihe von Fragen und Sie werden sich schnell an ihre großartigen Antworten gewöhnen. Seltsame Fragen werden ebenso seltsam beantwortet. Ich wollte einen bestimmten Song anspielen und die Antwort auf die Anfrage hat für minutenlanges, lautstarkes Gelächter der restlichen Familie gesorgt.Versucht es selber: „Alexa – spiel mir das Lied vom Tot“. – Keine weiteren Fragen mehr. :)Fazit:Der neue Echo der 4. Generation ist wirklich gelungen. Sauberes Design, sehr guter Klang und bessere Stimmerfassung. Wir haben uns dazu entschlossen in weiteren Schlüsselräumen Alexa mit Echo Dots der 4.Generation zu erweitern. (Wintergarten, Küche, Badezimmer und Schlafzimmer. Wer seine Privatsphäre gewahrt haben möchte, drückt einfach den Mute Knopf, Alu-Hut Träger ziehen einfach das Netzteil aus der Steckdose. Alexa ist eine der ausgereiftesten künstlichen Intelligenzen die zurzeit verfügbar sind, ich kann jedem nur ans Herz legen sie auszuprobieren und im Alltag zu nutzen.Ich hoffe ich konnte mit meinen Zeilen ein wenig weiterhelfen. Über ein Daumen Hoch für diese Rezension freue ich mich sehr.

    Luci

  22. Amper

    Ich benutze die Echo Geräte schon seit einigen Jahren. Und so auch die verschiedenen Generationen der Echt Dots. Gut, die dritte Generation hatte ich ausgelassen, aber bei der vierten habe ich zugeschlagen. Die Form ist…gewöhnungsbedürftig. Ich bin nicht sicher, ob das neue Design futuristisch ist, retro, dumm oder einfach nur konsequent weiter gedacht. Nach ein paar Tagen Benutzung kommt mir das Design der anderen Echo Geräte jetzt etwas verstaubt vor. Der blaue Leuchtring, der unten auf der Tischplatte leuchtet und das Licht, das sich als Reflektion auf dem Untergrund spiegelt – das hat was. Am Wichtigsten ist für mich aber der Sound. Wie das Ding am Ende des Tages klingt. Was kommt da raus?Und was da raus kommt, ist – nicht nur im Vergleich zu den alten Dot Versionen – gewaltig. Der Klang ist raumfüllend, klar und plastisch. Man darf den Klang eines so kleinen Lautsprechers nicht auf den Bass reduzieren. Das wäre grundfalsch. Denn Bass braucht eben immer noch Volumen. Oder sollte Volumen haben. Da man die Teile nicht so bauen kann, dass sie innen größer sind als aussen…muss man in Sachen Tiefe und Bässe eben Abstriche machen. Abgesehen davon gibt es genau für Liebhaber tiefer Bässe einen zusätzlichen Subwoofer für die Echo Geräte. Damit kann man dann in Nullkomma NIchts sämtliche Nachbarn gegen sich aufbringen; denn dann wird der Bass massiv.Die Antwort auf die Frage, die hier schon so oft gestellt wurde – ob sich der Umstieg lohnt, lautet: JA. Gut es. Der Klang ist wesentlich besser als bei den Vorgängermodellen und bietet optisch auch mehr. Ich bin mit dem neuen Design – obwohl ich beim ersten Mal Ansehen gar nicht so sicher war – mittlerweile mehr als happy. Ich bin froh, dass ich umgestiegen bin.

    Amper

  23. Tobias 

    Die Medien konnten nicht geladen werden.

     Ich bin derart begeistert.In meinem beigefügten Video können Sie einen Bruchteil sehen, was alles möglich ist.Die Sprachbefehle werden sehr gut erkannt und sofort umgesetzt.Sollte meine Bewertung hilfreich sein, so würde ich mich sehr freuen, wenn Sie diese als nützlich markieren.Vielen herzlichen Dank.Der Sound des Echo Dot 4 finde ich für den Preis hervorragend.Klarer und sauberer Klang.Ich werde mir aber in geraumer Zeit noch einen koppelbaren Bluetooth – Lautsprecher kaufen um mehr Bass und Sound-Qualität zu erreichen.Hierfür gibt es zahlreiche Möglichkeiten.Ich bereue es, dass ich nicht schon früher mein Zuhause etwas smarter gestaltet habe.Fragen Sie Alexa nach einem Song oder einer Musikrichtung oder gar Radiosender. Das Gewünschte wird sofort in die Tat umgesetzt und abgespielt. Auch sämtliche Alltagsfragen beantwortet Alexa. Einkaufslisten können erstellt werden und vieles mehr.Auch die Lichtsteuerung für mich ein hervorragendes Feature. Mit passenden Glühbirnen die Alexa kompatibel sind, können Sie tausende verschiedene Leuchtfarben einstellen. Ebenso besteht die Möglichkeit per Sprachbefehl das Licht zu dimmen. Auch empfehlenswert ist der Kauf einer Alexa Steckdose. Hiermit können weitere Geräte per Sprachbefehl gesteuert werden.Ich bin sehr begeistert und kann eine klare Kaufempfehlung aussprechen.5 Sterne 🌟🌟🌟🌟🌟

    Tobias 

  24. Robin

    Da es der zweite Dot für mich ist, habe ich die Bewertung von mir kopiert und leicht abgeändert.—-Ich habe den Echo für die Küche bestellt.”Multiroom-Musik” war ein Grund, weshalb ich einen Dot in der Küche haben wollte.× Das Thema Design ist ja immer Geschmackssache. Ich finde den Halbrunden Dot optisch sehr gut, der Puk gefiel mir gar nicht.Der Echo Dot ist gut verarbeitet und wirkt hochwertiger als der Puk. Die verschiedenen Farben sehen qualitativ sehr hochwertig aus.×Technische Daten – kopiert von den Herstellerangaben:- 41-mm-Lautsprecher- 3,5-mm-Audioausgang- Lichtring am Boden- Lauter, Leise, Aktionstaste sowie Mikrofon an/aus- 100 x 100 x 89 mm- 338 Gramm- Dualband-WLAN 802.11 a/b/g/n/ac (2,4 und 5 GHz)- Netzteil (15 W) weiß× Klang- & Soundqualität:Wie bereits erwähnt wollte ich Multiroom Audio ausbauen um bei gemütlichen Abenden auch überall Musik zu haben. Mein Anspruch war kein Klang einer Anlage, aber doch gut verständlich.Ich Vergleiche hier den Puk der dritten Generation mit diesem Echo und muss sagen, der Klang hat sich wirklich stark gemacht. Wo der Klang der dritten Generation (Puk) sehr gedrückt klingt, spielt der aktuelle Echo der vierten Generation sehr klar und “In den Raum”-rein.Ich vermute (ich bin kein Sound ingenieur), dass liegt an dem neuen Design. Der Lautsprecher spielt so nach vorne und hat damit einen direkten Klang.× Funktionen:Die Tasten sind gut integriert und fügen sich in die Optik ein. Gefällt mir sehr gut. Sie lassen sich leicht bedienen. Die LED Leiste unten kann gestimmt werden.Alles in allem bin ich sehr froh, diesen Echo erworben zu haben.

    Robin

Konfiguration

Echo Dot, mit 2 Hue White-Lampen

Farbe

Anthrazit, Blaugrau, Weiss

Informationen zu unseren Lieferzeiten

Bestellungen innerhalb der Schweiz und Liechtenstein werden in der Regel in 1-6 Werktage geliefert.

Viele unserer Produkte sind sofort lieferbar. Der Versand der Ware erfolgt ab Lager, mit einer Bearbeitungszeit von ca. 1-6 Werktage. Die Frist für die Lieferung beginnt bei Zahlung «per Vorkasse», am Tag nach Erteilung der Überweisung. Bei allen anderen Zahlungsarten erhalten wir unmittelbar nach der Bestellung eine Zahlungsbestätigung. Fällt der erste oder letzte Tag der Lieferfrist auf einen Samstag, Sonntag oder einen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.

Sofern Ihre Bestellung nicht umgehend bearbeitet werden kann, erhalten Sie von uns eine gesonderte E-Mail über Ihren Lieferstatus. Enthält Ihre Bestellung mehrere Artikel, für die unterschiedliche Lieferzeiten gelten, versenden wir die Ware in einer gemeinsamen Sendung, sofern wir mit Ihnen nichts anderes vereinbart haben.

Einige Produkte oder Sonderartikel/Sonderanfertigungen müssen wir direkt beim Hersteller bestellen. Die Lieferzeit ist abhängig vom jeweiligen Hersteller und dessen Produktionsbedingungen. Nachdem wir einen voraussichtlichen Liefertermin erhalten haben, teilen wir Ihnen diesen umgehend per E-Mail mit.

Über den Verlauf Ihrer Bestellung werden Sie jeweils per E-Mail Benachrichtigt.

Wir bieten Ihnen eine Gratislieferung per PostPac Priority ab CHF 50.- Bestellwert.

  • Versicherter Versand
  • Sendungsverfolgung

Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail, wir geben Ihnen gerne Auskunft über die anzunehmende Lieferzeit: kontakt@bestseller-shop.ch

Das könnte dir auch gefallen …

0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist gegenwärtig leer.Zurück zum Shop