-20%

Jabra Speak 710 Konferenzlautsprecher – Unified Communications zertifizierter tragbarer Lautsprecher mit Bluetooth Adapter und USB-Anschluss – Für Laptop, Smartphone und Tablet

Artikelnummer: BS1002897
(19 Kundenbewertungen)

From: CHF191.90 From: CHF178.90

From: CHF191.90 From: CHF178.90
94.74% der Käufer gaben mehr als 4 Sterne an.
  • So wird jeder Raum zum Konferenzraum: Ideal für mittelgrosse Gruppen oder Einzelgespräche – Für bis zu 6 Konferenzteilnehmer
  • Überragende Audio Qualität und intuitive Benutzeroberfläche: Das 360° rundum Mikrofon, die Anrufsteuerung und die leicht bedienbaren Tasten garantieren bei jeder Telefonkonferenz optimale Gesprächsqualität
  • Optimale Benutzerfreundlichkeit: Verbinden Sie den Premium Lautsprecher mit Ihrem Computer, Handy, Tablet oder Headset einfach über USB oder Bluetooth
  • Verbinden Sie zwei Jabra Speak 710 miteinander: So lässt sich mühelos ein Meeting mit bis zu 12 Teilnehmern abdecken oder Musik in vollem Stereo Sound geniessen – die Hi-Fi Lautsprecher garantieren auch bei Maximallautstärke Musik ohne Verzerrung
  • Lieferumfang: Jabra Speak 710, Jabra Link 380 Bluetooth USB Adapter, inkl. Lithium Batterien, Neoprentasche, Quick Start Guide Broschüre – Durchmesser: 120 mm, Höhe: 33 mm – Farbe: Schwarz
  • Herstellergarantie: 2 Jahre. Die Garantiebedingungen finden Sie unter „Weitere technische Informationen“. Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte bleiben unberührt
Verfügbarkeit

3 vorrätig

CHF178.90CHF191.90

Kostenlose Priority Lieferung
Jabra Speak 710

Mobile Premium-Freisprechlösung mit herausragendem Sound

Mit der mobilen Premium-Freisprechlösung Speak 710 geniessen Sie herausragenden Sound

bei Konferenzgesprächen und Musikwiedergabe. Die erste Freisprechlösung für professionelle und private Nutzer mit einem Lautsprecher in HiFi-Qualität für präzise und authentische Konferenzgespräche und Musikgenuss.

Jabra-Speak710-Topbanner

Jabra-Speak710-Hotspot

Authentischer Sound

 

Für Anrufe und Musik

Authentischer Sound

Erleben Sie unsere omni-direktionale Mikrofontechnologie und HD-Voice.

HD-Voice

 

Überragender Sound

HD-Voice

Für ein ultimatives Spracherlebnis, das dafür sorgt, dass jeder mit kristallklarer Deutlichkeit .

Zwei Speak 710 koppeln

 

Schnurlos

Zwei Speak 710 koppeln

Auf der Suche nach vollem Stereo-Sound? Es können zwei Jabra Speak 710 gekoppelt werden.

Kompatibel mit Ihrer Plattform

Alle Jabra USB-Headsets und Freisprechlösungen funktionieren mit den führenden UC-Plattformen. Unsere Produkte sind sofort einsatzbereit und vereinen perfekte Klangqualität mit grossartigem Komfort.

Kompatibel mit Ihrer Plattform

Basierend auf 19 Bewertungen

4.7 overall
13
4
1
0
0

Bewertung hinzufügen

  1. Firma

    Das Jabra hat ein Mikrofon eingebaut. Vorne. Am Rand. Dort nimmt es auf. Nicht links nicht rechts nicht dahinter. Das “Leistungsstarkes omnidirektionales Mikrofon mit 360-Grad-Abdeckung” zu nennen ist beachtlich. Siehe Bild. Es ist nach Beschwerden aus dem Konferenzraum geflogen und durch ein teureres eMeet mit 4 Mikrofonen ersetzt worden. Das hört auch links und rechts und dahinter.

    Firma

  2. Manni

    Diese Freisprecheinrichtung ist so gut, sie wurde von keinem meiner bisherigen Gesprächspartner als Freisprecher erkannt. Hört sich an wie mein Headset. Ich kann sie über USB an meinen PC anschließen und an einem Webmeeting teilnehmen. Sie kann gleichzeitig über Bluetooth mit dem Handy verbunden sein. Wenn das Handy klingelt kann ich abnehmen und telefonieren. Das Webmeeting ist dann stumm. Nach Ende des Telefonats geht es nahtlos weiter mit dem Webmeeting. Wenn ich mit dem Handy den Bereich verlasse bucht es sich aus und wenn ich zurückkehre wieder ein, ohne dass ich etwas tun muss. Ich bin begeistert.

    Lieferung war auch sehr schnell.

    Manni

  3. Gerhard

    Die Freisprecheinrichtung hat – wenn man den BT Tonggle nutzt – eine wirklich tolle Sprachqualität; sowohl der Lautsprecher als auch das Mikro sind perfekt für diverse Calls (Teams, Zoom etc) geeignet.
    Es ist leicht, der Akku hält wirklich lang und lässt sich über das USB Kabel auch relativ schnell wieder aufladen.
    Wirklich genial ist aber die Möglichkeit, 2 dieser Geräte zu koppeln – damit kann man auch in größeren Räumen bzw. mit einer größeren Teilnehmerzahl problemlos konferieren !
    In dieser Preisklasse wirklich eine perfekte Lösung und stets in meiner Tasche, wenn ich unterwegs bin.

    Gerhard

  4. Hollenfeld

    Auch von mir gibt es nun Bestnoten.

    Ich hatte vor Wochen ein Gerät bekommen, das sich einfach nicht starten ließ und war recht frustriert und habe retourniert. Nun habe ich doch noch mal bestellt, und was soll ich sagen … Einstöpseln, und es läuft bestens.
    Ich nutze den Jabra im Homeoffice für Meetings und als Lautsprecher zum Musikhören. Außerdem muss er mit ins Büro zum Musikhören während der Arbeit.
    Handling gut, Klang gut, Übertragung gut (so wurde es mir berichtet), was will man mehr?

    Hollenfeld

  5. Ralf A.

    Im Homeoffice wurden zu Corona Zeiten die Besprechungen immer mehr. Gestellt wurde mir ein JABRA Headset. auch das war von guter Audioqualität, aber nach 2-3 Stunden auf den Ohren schmerzte das Headset. Also was anderes gesucht und mit dem Lautsprecher fündig geworden. Sehr gute Audioqualität auch bei voller Lautstärke. Leicht zu bedienen durch Touchtasten. Ich kann es nur empfehlen, für den Preis super.

    Ralf A.

  6. Oli

    Für meine Einsatzzwecke im Home-Office perfekt. Sprachqualität toll. Auch ich bin scheinbar sehr gut und klar zu hören/verstehen. Die Muste-Taste funktioniert einwandfrei. Ich hab den Lautsprecher per USB dran – so muss ich mich nie um das Laden kümmern. Eine mobile Nutzung ist dank eingebautem Akku und Bluetooth ebenso möglich, was ich jedoch nicht wirklich genutzt/probiert habe. Daher kann ich auch nix zu Laufzeiten, etc. sagen.

    Was jedoch nicht ganz ideal ist: Dadurch, dass das Mikro natürlich möglichst viel von dem Schall im Raum aufnehmen soll (man sitzt ja ggf. auch mal 1 m vom Mikro entfernt) nimmt das Mikro halt auch Tippgeräusche der Tastatur oder Klickgeräusche der Maus auf. Wer also in den Online-Sessions nebenher viel tippt oder klickt, der sollte eher auf Mute schalten. Ist somit also eher für Zuhörer als für Referenten geeignet.

    Oli

  7. M. Benn

    Das schlimmste für mich war es immer das Headset auf dem Kopf zu haben. Als Gamer dachte ich mir: “Du bist es eh gewohnt lange eins zu tragen” jedoch ist mir aufgefallen das es privat viel angenehmer ist mal afk zu gehen, als mitten im Meeting zu sagen: “Bin mal kurz in der Küche” und nach einiger Zeit das gleiche noch Mal. Mit dem Jabra und dem Dazugehörigen USB Dongle kann ich jetzt durch die ganze Wohnung laufen und keiner bekommt es mit. Schon alleine dafür eine klare Kaufempfehlung. Kein Musiklautsprecher, für Radio im Hintergrund reicht er alle male aus. Die Tonqualität in Meetings ist gut.

    M. Benn

  8. Chris

    Bei mir klappt die Freisprecheinrichtung sehr gut. Manchmal sagen Gesprächspartner das es hallt aber ich denke das liegt an meinen Raum. Ich habe diese Probleme auch beim direkten telefonieren mit dem smartphone. Aber im Endeffekt wirklich gut für Telkos mit mehreren Personen. Mir ist dieses Gerät auch lieber wie ein Headset da ich es angenehm empfinde nicht den ganzen Tag verkabelt vor dem PC zu sitzen.

    Chris

  9. Dirk J.

    Der Preis ist nicht ganz ohne und da die Logitech Webcam 925e weder eingebaute Lautsprecher noch ein wirklich gutes Mikrofon hat, musste eine Freisprecheinrichtung für das Homeoffice her. Der Jabra Lautsprecher ist durch USB und BT Anschluss sehr flexibel einsetzbar und funktioniert auch bei Konferenzen mit mehreren Teilnehmern im Raum ganz passabel. Die Mikrofonqualität ist nicht die beste, in etwa vergleichbar mit der Qualität der Logitech Webcam, von daher kein Fortschritt. Immerhin gibt es kein Echo und keine Rückkopplungen.
    Negativ
    Das USB Kabel ist Jabra-typisch fix mit dem Lautsprecher verbunden, ist es defekt, ist der Lautsprecher Sondermüll. Die Software ist universal für viele Jabra Produkte, allzuviel kann man nicht einstellen -> Noch nicht mal die Sprache lässt sich auf deutsch einstellen und so tönt die Box beim Rechnerstart und Rechnerstopp in lautem Englisch, dass sie sich jetzt gerade verbindet oder getrennt hat. Bei dem Listenpreis eigentlich schon ein Frechheit.

    Dirk J.

  10. H. Schmidt

    Seit einem Jahr nun arbeite ich überwiegend im Home Office. Ein tolles (teures) Headset war mein täglicher Begleiter. Nach stundenlangem Tragen hat man jedoch einen ziemlichen Kopf.Wäre es nicht auch schön, ohne Kopfhörer an Meetings teilzunehmen?Ich hab mir bei Bestseller 3 verschiedene Modelle zum testen bestellt. Anker, Jabra und dieses, das preiswertestes Modell.Alle 3 haben grundsätzlich sofort ohne Installation von Software (was auch auf meinem Firmen-Laptop nicht möglich gewesen wäre) funktioniert. Doch schon beim ersten Meeting zeigten sich deutliche Unterschiede. Mit dem Anker kam ich, vor allem aber meine Gegenüber nicht wirklich klar. “Sitzt du in einer Kirche”? Der Hall und die Tonqualität waren wenig überzeugend.Jabra und das eMeet waren dagegen sehr ähnlich.Das Jabra überzeugt durch angenehme Tonqualität und Bedienung. Mittels Bluetooth kann man das Gerät prinzipiell auch ohne Kabel verwenden. Das allerdings ist ja fest um das Gerät gewickelt und so “immer dabei”, man hat also nur wenig Vorteile der kabellosen Nutzung und muss dann sich auch immer um die Auflasdung des Geräts kümmern. Aber man hat beide Möglichkeiten und die klappen beide hervorragend.Die Bedienung der Knöpfe am Rand geht auch gut, man muss aber schon immer hinschauen, gerade den Mute Knopf hätte ich mir größer und narrensicherer gewünscht. In Meetings muss man den ja im Zweifel schnell und sicher erreichen. Hat man den Knopf getroffen, signalisiert das Jabra mit roten LEDs den Mute Zustand. Das ist sehr gut gelöst.Alles in allem ist deutlich spürbar, warum Jabra auch bei Unternehmen häufig genutzt wird. Es funktioniert einfach gut, Klang ist gut und es gibt technisch da kaum etwas zu bemängeln (siehe mein Wunsch nach präsenterem Mute-Knopf).Nichts desto trotz ist das von mir getestete eMeet eine Alternative dazu, gerne auch dort man anschauen, welches Gerät einem persönlich mehr zusagt.

    H. Schmidt

  11. Wolfram

    Wir nutzen mittlerweile 7 dieser Geräte in unseren verteilten Teams in Verbindung mit Mumble (eine Teamspeak-ähnliche Lösung). Man muss etwas auf die Ausrichtung des Mikrofons des Jabra Speak achten, aber dann versteht man auch Leute die vor dem Gerät stehen und in die entgegengesetzte Richtung sprechen oder 3-4 Meter entfernt stehen immer noch sehr gut (muss aber eventuell per Software auf Senderseite etwas verstärken).Besonders bei Menschen mit lauter, tiefer Stimme haben wir ab und zu Probleme, da sie sich teilweise selbst hören. Hier arbeitet die interne Filterung nicht optimal. Dies ist aber eher selten wirklich ein Problem.Meist hängen die Jabras per USB am Computer, aber auch das Pairing via Bluetooth mit dem Handy klappt wunderbar. Ist auf der Gegenseite eine Spinne vorhanden, gab es auch ab und zu Rückkopplungen, hier haben wir den Grund aber bisher nicht gefunden, bei den Testanrufen klappte immer alles einwandfrei.Die Bedienung ist sehr einfach und intuitiv, die Rückmeldungen hilfreich. Besonders die Mute-Taste mit sehr gut sichtbarem Mute-Zustand ist extrem praktisch.Bis auf wenige Situationen, wo uns der Grund nach mittlerweile über einjähriger sehr regelmäßiger Nutzung mehrerer Geräte immer noch unklar ist, liefert der Jabra Speak eine sehr gute Qualität. Das Preis/Leistungs-Verhältnis stimmt hier auf jeden Fall. Ich kann ihn nur weiter empfehlen.

    Wolfram

  12. ELWOOD

    Ich habe die Variante “für PC”.Funktion super. Akkulaufzeit super. Verwendung komplett “ohne Frust”. Uneingeschränkte Empfehlung.Ich verwende 8 Jahre alte Hardware mit Windows 10 (Laptop).Per Bluetooth ist der Lautsprecher als externer Lautsprecher im Akkubetrieb ständig dran.Videokonferenzen per google-hangouts, gotowebinar oder skype-business funktionieren am besten mit Kabel dran, sonst lässt die Konferenzsoftware (bzw. das plugin im Browser) nicht immer die Anwahl für Mikrofon und Audio zu. Mit Kabel dran…wird alles automatisch erkannt und funktioniert prima.Tonqualität ist für ein USB/Bluetooth Gerät dieser Größe “satt” und ausreichend laut.Ansprache aus einem Meter Entfernung (das Ding steht auf dem Schreibtisch) kommt bei der Gegenseite sauber, laut und hallfrei an. Die Distanz zum Mikro ist nicht spürbar. Nebengeräusche werden offenbar unterdrückt. Damit wird “meine” Beweglichkeit größer als bei einem Headset ohne Einschränkungen der Übertragungsqualität. Und ich puste nicht ständig ins Mikro und mache damit die andere Seite wahnsinnig :-D.Die Anleitung ist rudimentär…mit den Berührungstasten auf dem Lautsprecher ist alles selbsterklärend (finde ich). Eine freundliche Frauenstimme sagt mir auch immer, ob mein Computer (alles ist “Smartphone”) angebunden ist.Die Tasten selbst sind sehr sensitiv…im Betrieb stellt man beim Umsetzen des Lautsprechers schon einmal unbeabsichtigt leiser oder lauter. Das Design mit den zahlreichen Löchern auf der Oberseite scheint mir staubempfindlich zu sein, so dass ich immer ein Brillenputztuch draufliegen habe. Das Mikrofon ist seitlich, es beeinträchtigt also nicht.Ich würde das Ding noch einmal kaufen.

    ELWOOD

  13. der Ösi hier

    Verwende den Lautsprecher vor allem für Liveunterricht im Schichtbetrieb, dabei soll eine Diskussion zwischen Anwesenden und Onlineteilnehmern möglich sein.Das hat mit den Lautsprechern meines Notebooks nicht geklappt, Verständlichkeit beiderseits zu schlecht.Jetzt wollte ich keine Unsummen ausgeben und habe diesen Lautsprecher als Kompromiss günstig als WHD bekommen. Sollte für bis zu 6 Teilnehmer gehen, die für mehr Teilnehmer kosten ja ein Vielfaches.Jetzt nach ein paar Wochen ein sehr positives Resümee, denn beiderseitig gutes Verständnis gegeben.Die Akkulaufzeit wenn über Bluetooth angebunden ist sicher gut 10h, habe aber immer wieder zwischendurch geladen. Lautsprecher funktioniert auch als USB Audiogerät, wenn direkt angeschlossen.Einzig im Videobetrieb mit Übertragung per Teams hatte ich Einschränkungen. Das Gerät meldet zwei verschiedene Devices für die Audioausgabe, bei einem ist dann die gleichzeitige Audioübertragung per Teams nicht möglich und im Modus, in dem das geht, wird, wenn schlecht abgemischt, der Ton zum Teil abgeschnitten. Sonst aber alles gut, selbst im 50m² Raum noch ausreichende Verständlichkeit beiderseits.Es wird eine Transporttasche mitgeliefert, in der, wie ich erst später merkte, auch ein Bluetooth-USB Interface untergebracht ist. Das meldet sich in Windows als Jabra Audiogerät und koppelt sich auch ohne Zutun von alleine mit dem Lautsprecher.Ich verwende das Gerät allerdings zumeist per Bluetooth mit dem im Notebook eingebauten Intel-Modul, funktioniert ohne merkbare Latenz und Probleme.Bin sehr zufrieden mit dem Gerät, hoffe nur, das sich es bald nicht mehr häufig brauchen werde wegen der Pandemie.

    der Ösi hier

  14. IngoEickelkamp

    Ursprünglich hatte ich den Jabra Speak 710 als Unterstützung im Online-Konferenzing bestellt, da ich nicht mit einem Head-Set vor dem Rechner sitzen wollte.Miterweile hat sich der Jabra als All-In-One Lösung entwickelt.Er ist standardmässig bei mir per USB Kabel angeschlossen, dadurch immer voll geladen und wird vom Mac/Hackintosh/Windows/Linux Rechner sauber als Audio-Ausgabegerät zur Verfügung gestellt.Der Klang ist (wenn auch Mono) dabei deutlich besser als der, der Monitore, so daß es bei mir das Standard-Ausgabe-Gerät geworden ist.Zudem habe ich direkt das schnurlose IP-Telefon und das Smartphone per Bluetooth verbunden, und kann den Jabra somit als Freisprecheinrichtung nutzen.Durch den Eingebauten Akku lässt er sich auch mal eben kurz mit in einen anderen Raum nehmen.Es gibt kein Rauschen, keine Rückkopplungen und auch im Multikonferenzing mit mehreren Teilnehmern vor Ort reagieren die Mikrofon-Arrays sauber und geben nur den jeweiligen Sprecher frei, und unterdrücken den Rest drumherum. Auch die allgemeine Geräuscheunterdrückung ist perfekt.Daumen hoch, und jederzeit weiterzuempfehlen.

    IngoEickelkamp

  15. RS

    Habe mir den eMeet, den Jabra Speak 810 und den YAMAHA YVC-330 bestellt, da ich auf der Suche nach einem Konferenzlautsprecher war, der für einen Raum mit bis zu 15 Leuten abdecken kann. Daher hatte ich die Möglichkeit, alle 3 Kandidaten direkt zu vergleichen.Tonqualität:- der eMeet war mit ABSTAND der schlechteste Kandidat. Sobald die Entfernung größer als ein Meter war, gab es deutliche Reduzierung der Tonqualität (Mikro). Redner wurden ab ca. 2-3 m nicht mehr gut verstanden. Ab 1m Abstand wird es schon schlechter. Damit nur geeignet für Personen, die DIREKT davor sitzen. Und dabei bewirbt der Hersteller, dass er 4 Mikros verbaut hat. Davon ist nicht viel zu hören. Vor allem wird mit bis zu 8 Personen geworben – die müssen sich dann ziemlich eng kuscheln. ;-)- Die Beste Tonqualität hatte der Jabra. Selbst bei einem Abstand von 3-4 Metern klingt es, als stünde der Sprecher direkt vor dem Konferenzlautsprecher. Echt Top. Daher habe ich mich letzten Endes für den Jabra entschieden, weil das ja die Haupteigenschaft eines solchen Gerätes ist. (gute Lautsprecher können andere auch, aber die Mikrotechnologie ist das entscheidende)- Der Yamaha war etwas weniger gut als der Jabra und auch der teuerste. Aber immer nich mit Abstand besser als der eMeet.Ich kann mir übrigens die vielen positiven Bewertungen zum eMeet nach diesem Vergleichstest nicht erklären, da er für mich in der Preisklasse nur bedingt zu gebrauchen ist. Für kleine Meetings gibt es günstigere Jabras. Die haben nur ein Mikro und wenn nach dicht genug davor sitzt und von der richtigen Seite reinspricht (da wo das Mikro ist) passt es.Sonstiges:- eMeet hat einen Sprachassistenten (braucht somit Internet) – dem traue ich nicht, vor allem nicht bei einem chinesischen Hersteller und schon gar nicht für Geschäftsanwendungen.- eMeet – der USB Dongle hat sich bei meinem MAC als Tastatur gemeldet. Letztlich hat es funktioniert, aber verwirrt hat es mich trotzdem- eMeet legt eine Tasche bei, was echt praktisch ist- eMeet hat einen Akku, was sicher auch ein Pluspunkt ist, aber wie gesagt, was nützt all das, wenn die Haupteigenschaft nicht gut funzt- Jabra hat echt super Lautsprecherqualität – auch Musik klingt super darüber- Jabra Bedienung ist einfach und intuitiv- Jabra ist von den dreien der Größte und damit auch nicht gut für mobile Einsatz, aber dafür kann man beim Jabra das Kabel unten gut aufwickeln

    RS

  16. TB-Team

    *Angeschafft haben wir das Gerät im Unternehmen für einen 8er Konferenzraum (jetzt während Corona sehr selten und mit max. 3 Personen belegt), Raumgröße ca. 27 qm bei 3,1 Meter Deckenhöhe.Bei Videokonferenzen mit mehreren Teilnehmern im Besprechungsraum störten zuvor Rückkopplungseffekte und Mikrofonprobleme die Unterhaltungen, externe Teilnehmer konnten uns oft nicht verstehen. Das ist nun mit dem Jabra Speak 750 vorbei, Problem gelöst.Angeschlossen ist der Konferenzlautsprecher an einen 84″ Touchscreen-PC (Prowise) mit dem im Lieferumfang enthaltenen Jabra Bluetooth Adapter, der sich auf der Geäuseunterseite sicher eingeclipst befindet. Alternativ kann das Gerät auch mit dem recht kurzen USB-Kabel mit einem PC/Laptop verbunden werden, hierüber lädt sich das Gerät auch wieder auf.Wir selbst setzen Teams und GoToMeeting ein, alle Systeme hier laufen unter Windows 10 Enterprise. Die Tonqualität verdient in Schulnoten eine glatte 2 (nun mal kein HiFi-System), wichtiger aber ist die Mobilität mit Akku und mehr als ausreichender Laufzeit (1+), die einfache Konnektivität (1+) und die automatische Mikrofonfunktion mit Geräuschunterdrückung, tatsächlich für mehrere Teilnehmer nicht zu nah am Gerät platziert geeignet (glatte 1).Wenn man auch ohne Lesebrille erkennt bzw. weiß, wo sich der Einschalter am Gerät auf der glatten Touch-Oberfläche befindet, dann ist mit dem Konferenzlautsprecher gut gewappnet. Die weitere Tastenbelegung ist selbsterklärend.Wir sind rundum zufrieden und werden nach und nach weitere Besprechungsräume bzw. verantwortliche Projektleiter mit diesem kleinen und feinen (schick, gute Schutztasche mit Reißverschluss, glatte 1) Konferenzlautsprecher ausstatten. Der von Bestseller aufgerufene Preis von gut 210 Euro erscheint ein wenig hoch, ist aber alles in allem tolerabel.

    TB-Team

  17. Caipimichl

    Wir benutzen die Jabra Sprecher seit Jahren auch in der Arbeit. Weil ich jetzt auch viel mit der Family online bin, gab’s den “Würfel” auch für privat. Er ist sein Geld wert. Die Installation erfolgt automatisch und super einfach. Die Option über USB zu verbinden nutze ich kaum, weil die drahtlose BT-Verbindung viel einfacher ist. Er verbindet sich auch mit mehreren Geräten. Wir nutzen ihn auch zum Musikabspielen. Ok, es ist keine Bose-Soundbox, aber für quick & dirty absolut ok. Beleuchtete Tasten wären noch ein sehr gutes Feature, denn bei schlechtem Licht sind die Tasten schwerer zu finden.

    Caipimichl

  18. Berlinerin

    Ich vertrage keine Headsets oder Inears und muss fast tgl. in z.T. sehr lange WebConferenzen.Auspacken – per USB an’s Notebook anschliessen und los geht’s. Jabber, Cisco WebEx – alles suuuper.Parallel das Smartphone per Bluetooth gepaired .. und ich drücke nur noch auf einen Knopf.Kallibrierung ist auch möglich; extra Treiber waren nicht erforderlich.Passt auch in jede Handtasche; Schutzhülle gehört zum Lieferumfang.I am happy!

    Berlinerin

Konfiguration

Unified Communications, Microsoft Certified

Stil

410, 510, 510 – Retail Pack, 510+, 710, 710 – Retail Pack, 750, 810

Batterien ‏

2 Lithium-Polymer Batterien erforderlich (enthalten).

Produktabmessungen ‎

13.1 x 13.1 x 3.8 cm; 298 Gramm

Hersteller ‏

Jabra Enterprise

Herkunftsland ‏

China

Informationen zu unseren Lieferzeiten

Bestellungen innerhalb der Schweiz und Liechtenstein werden in der Regel in 1-6 Werktage geliefert.

Viele unserer Produkte sind sofort lieferbar. Der Versand der Ware erfolgt ab Lager, mit einer Bearbeitungszeit von ca. 1-6 Werktage. Die Frist für die Lieferung beginnt bei Zahlung «per Vorkasse», am Tag nach Erteilung der Überweisung. Bei allen anderen Zahlungsarten erhalten wir unmittelbar nach der Bestellung eine Zahlungsbestätigung. Fällt der erste oder letzte Tag der Lieferfrist auf einen Samstag, Sonntag oder einen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.

Sofern Ihre Bestellung nicht umgehend bearbeitet werden kann, erhalten Sie von uns eine gesonderte E-Mail über Ihren Lieferstatus. Enthält Ihre Bestellung mehrere Artikel, für die unterschiedliche Lieferzeiten gelten, versenden wir die Ware in einer gemeinsamen Sendung, sofern wir mit Ihnen nichts anderes vereinbart haben.

Einige Produkte oder Sonderartikel/Sonderanfertigungen müssen wir direkt beim Hersteller bestellen. Die Lieferzeit ist abhängig vom jeweiligen Hersteller und dessen Produktionsbedingungen. Nachdem wir einen voraussichtlichen Liefertermin erhalten haben, teilen wir Ihnen diesen umgehend per E-Mail mit.

Über den Verlauf Ihrer Bestellung werden Sie jeweils per E-Mail Benachrichtigt.

Wir bieten Ihnen eine Gratislieferung per PostPac Priority ab CHF 50.- Bestellwert.

  • Versicherter Versand
  • Sendungsverfolgung

Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail, wir geben Ihnen gerne Auskunft über die anzunehmende Lieferzeit: kontakt@bestseller-shop.ch

Das könnte dir auch gefallen …

0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist gegenwärtig leer.Zurück zum Shop