Jackery Explorer 1000, 1002Wh Tragbare Powerstation Mobiler Stromspeicher mit 230V/1000W (Spitze 2000 W) Steckdose, USB und QC, Mobile Stromversorgung für Outdoors, Heimwerken und als Notstromaggregat

Artikelnummer: BS1006347
(21 Kundenrezensionen)
88.57% der Käufer gaben an, zufrieden zu sein.
  • STROMVERSORGUNG FÜR UNTERWEGS – Unser Explorer 1000 ist die ultimative Powerbank der Premiumklasse mit grosser kapazität in 1002Wh. Es ist geeignet für mehr als 90% aller Geräte wie wie Fehenseher, Elektrolüfter, Elektrogrill, Standmixer, Bohrmaschine, Autokühlschrank, Autostaubsauger usw. Der ideale Begleiter für unterwegs, beim Campen, im Garten oder als Notstromversorgung.
  • SCHNELLLADUNG ÜBER SOLARMODULE – Eingebauter Anderson-Eingang, Jackery Explorer 1000 Tragbare Powerstation kann mit 2 x SolarSaga 100W-Solarmodulen (nicht im Lieferumfang enthalten) durch einem SolarSaga Y-Parallelkabel (im Lieferumfang enthalten) verbunden werden und wird innerhalb von 8 Stunden schnell vollständig aufgeladen.
  • ÜBERZEUGENDE LEISTUNG – Die hochwertige Lithium-Ionen-Batterie mit langer Lebensdauer versorgt die zwei 230V/1000W Steckdosen (Spitzenwert 2000W), 2 x USB-C-Anschlüsse, 1x USB- A-Anschluss, 1 x Quick Charge 3.0 Anschluss und den 12V Autoanschluss mit genügend Power. Einfach aufzuladen mit Solarmodul, Netzteil oder im Auto. Abmessungen: 33,3 x 23,3 x 28,3 cm; Gewicht: 10 kg.
  • KLIMANEUTRAL & SICHER – Im Vergleich zu den traditionellen Generatoren ist Jackery Powerstation umweltfreundlicher und benötigt kein Benzin oder sonstigen Kraftstoff. Integrierter Solarladeregler mit MPPT-Technologie hilft dabei, die maximale Ladeeffizienz zu erreichen. Das BMS-Batteriemanagementsystem ermöglicht Überhitzungsschutz, Kurzschlussschutz, Überstromschutz und Überladeschutz für maximale Sicherheit.
  • AUSGEZEICHNETE QUALITÄT – Jackery ist spezialisiert auf nachhaltige Lösungen für die Outdoor-Stromversorgung. Unser Produktdesign ist Gewinner des Red Dot Awards 2016 und erfreut sich damit höchster Beliebtheit bei Hunderttausenden von Kunden weltweit.
  • ZUFRIEDENHEIT GARANTIERT – Die Zufriedenheit unserer Kunden ist uns bei Jackery besonders wichtig, wir sind stets offen für Fragen, Meinungen und Vorschläge, und unser Serviceteam ist immer erreichbar.
Verfügbarkeit

26 vorrätig

CHF2,477.95

26 vorrätig

Kostenlose Priority Lieferung

Jackery explorer 1000 solar generator tragbare powerstation notstromaggregat für Sommer

jackery Explorer 1000 solargenerator mobile Stromversorgung tragbare Powerstation

Jackery Explorer 1000 unterstützt meiste Geräte wie Beamer Ebike Kaffeemaschine für Urlaub Camping

Zuverlässige Notstromversorgung

 

  • Plug-and-Play-Installation ohne Elektriker
  • Die eingebaute Lampe kann als automatisches SOS-Signal genutzt werden
  • Als Notstromgenerator für Zuhause, damit elektronische Geräte auch bei Stromausfall weiter funktionieren.

 

Jackery garantiert geprüfte und zertifizierte Sicherheit bei allen Produkten.

Jackery Explorer 1000 solargenerator mobile Stromversorgung als ideales Profimodell für urlaub

Jackery Explorer 1000 mit vier Lademodi per Solarmodul, Netzteil, Autoanschluss oder Generator

3 Lademodi – Bequemes Aufladen

 

  • 2 x Jackery SolarSaga 100 Solarpanel aufgeladen in ca. 8 Stunden
  • Netzteil aufgeladen in ca. 7,5 Stunden
  • Autoanzünder aufgeladen in ca. 14 Stunden

 

Die tragbare Powerstation benötigt kein Benzin oder sonstigen Kraftstoff und ist daher super leise und unauffällig.

Profimodell – Sorgenfrei unterwegs

 

  • 1000 W Leistung
  • Lithium-Ionen-Batterie mit 1002 Wh
  • 2 x Reiner Sinuswellen-Wechelstromausgang
  • 12 V Autoanschluss, 2 x USB-C-Anschlüsse, 1x USB- A-Anschluss, 1 x Quick Charge 3.0 Anschluss
  • Smartes LCD-Display zur Anzeige von Eingangsleistung, Ausgangsleistung und verbleibender Batterieleistung

Jackery 1000 mobile Stromversorgung mit integrierten Schutzfunktionen für maximale Sicherheit

Verbindungsanleitung des Jackery SolarSaga 100 Solarpanels mit einer Jackery Explorer Powerstation

Hinweis:

  • Für beste Ergebnisse alle 3 Monate vollständig aufladen und zwischen -20 und 45 °C lagern.
  • Halte die tragbare Powerstation von Hitze und direkter Sonneneinstrahlung fern, um die Lebensdauer zu verlängern.
  • Die Powerstation schaltet sich zum Energiesparen nach 12 Stunden selbst aus, wenn weniger als 10W Strom gezogen werden.

 

Lieferumfang:

  • 1 * Jackery Explorer 1000 tragbare Powerstation (1002 Wh, Solarsoga 100 nicht im Lieferumfang enthalten)
  • 1 * Netzteil
  • 1 * Autoladekabel
  • 1 * SolarSaga Y-Parallelkabel
  • 1 * Bedienungsanleitung

 

Hinweis zum Versand:

Wenn Sie mehr als ein Produkt von Jackery gleichzeitig bestellen, werden die Artikel aus derselben Bestellung getrennt verschickt, um jedes Produkt auf dem Transportweg zu schützen.

Richtlinien zu Lithiumbatterien im Flugzeug:

Lithiumbatterien, mit einer Wattstundenleistung höher als 160 Wh, sind normalerweise VERBOTEN im Flugzeug, sei es als Handgepäck oder aufgegebenes Gepäck. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre Fluggesellschaft. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Support.

Artikelnummer: BS1006347 Kategorien: , , ,

Basierend auf 21 Bewertungen

4.4 overall
14
4
2
0
1

Bewertung hinzufügen

  1. Knolle

    Nur 500 Ladezyklen ist nach neustem Stand der Technik nicht mehr akzeptabel!

    Knolle

  2. gilles

    Laut Fane. Lädt nicht mit mehr als 200 W Sonnenkollektoren auf. Nur 500 mal aufladen

    gilles

  3. Michael M.

    Eigentlich ganz gutes Gerät. Ich wollte eine Nespresso Mini mit dem Gerät betreiben, leider war dies nicht möglich. Mehr als 8 W an Ausgangsleistung wurde nicht angezeigt. Dachte dieses Gerät hätte einen Booster der kurzfristig mehr Leistung abgibt, dies hat nicht funktioniert, Jedenfalls nicht bei dir Nespresso Maschine. Denke für Geräte bis 1000 W ist dies in Ordnung. Bei der Lade Geschwindigkeit gibt es jedoch bessere power Banks….

    Michael M.

  4. VS-Steffen

    Gerät funktioniert seit 4 Tagen, 1 kWh ist nicht viel und billig ist das Gerät auch nicht; eher Spielerei – ich habe meinen Spaß, aber wer gern bastelt und im Thema Elektrizität Erfahrung hat bekommt so was billiger bzw. leistungsstärker hin

    VS-Steffen

  5. Pol

    Ein treuer und wertvoller Begleiter auf meinen Reisen, die vielen Möglichkeiten das Gerät zu laden und entladen ist echt gut. Schade finde ich nur dass mann nicht noch einen zusätzlichen 12V Anschluss hat wo man etwas mehr Strom ziehen könnte als 120W. Leider hat sich auch etwas Rost in meiner 12V Buchse angesammelt. Trotzdem finde ich das Teil super.

    Pol

  6. Stephan

    Wie schon erwähnt finde ich den Preis nicht angemessen. Durch das mögliche Leistungsvermögen stehen nur bedingt
    wenige Geräte des Alltags zur Verfügung. Zum Beispiel ein Schlittenstaubsauger läuft nur bis zur mittleren Saugleistung.
    Für eine breitere
    Nutzung sollte der Jackery 2000 die bessere Lösung sein.

    Stephan

  7. Kerstin

    Der Jackery Tragbare Powerstation Explorer 1000 macht einen sehr robusten Eindruck. Habe diesen im Wohnmobil in Verwendung, weil ich nicht extra eine Batterie + Wechselrichter wieder einbauen wollte. Leistung ist sehr gut. ABER: der Lüfter springt schlagartig an und dies sehr laut. Ich finde leider keine Möglichkeit den Lüfter auf kleiner Stufe dauerhaft laufen zu lassen. Schlagartig laut ist einfach nicht schön und passt nicht zum Produkt und nervt im Wohnmobil die Schlafenden!

    Kerstin

  8. P. H.

    Das positive ist, dass man wirklich fast jedes Gerät im kleinGarten damit betreiben kann. Und das mit einfacher Solarzelle per MC4 zu Anderson Adapter sich die Batterie selbst per Sonne aufzuladen und unabhängig zu sein. Man sollte nicht den Fehler machen, dass man alle Geräte per Verteilerdose anschließt und dann die AC stromversorgung aktiviert, der Lüfter springt immer wieder Mal an, ist aber zu vernachlässigen in der Lautstärke. Denn einige Geräte, u.a. Kühlschrank, haben ein starken Energiebezug zu Beginn. Deshalb alle Geräte nacheinander Einstecken. SEHR GUT empfinde ich, dass man per Prozent Anzeige jederzeit Ablesen kann, wieviel der Akku geladen ist. Die Ladung per Sonne/solarpanel, per Kfz Stecker ( Ladeleistung abhängig vom Auto) und per Steckdose zu Hause sind allesamt voll funktionsfähig. Allerdings wird per Steckdose nicht mehr als 168watt pro Stunde geladen. Wahrscheinlich geschuldet zur Schonung des Akkus, ist ja auch nicht ganz billig das Teil.Das einzige was ich negativ empfinde ist, das die Steckdosen (12v und 2x240v) nur mit weichem Silikon/Gummi Deckel sind, die darunter hängen, wirklich fest ist es meiner Meinung nach nicht, wahrscheinlich kann man es Austauschen. Beim Transport per Hand fallen die öfters ab von der Dose, dass die Runterhängen.Und dass die beiden Input Anschlüsse, überhaupt keine Schutzkappe haben. Was vielleicht auf Dauer in der Natur nicht so gut sein kann.

    P. H.

  9. Michael 

    Ist meine teuerste Powerbank, aber auch die beste…Ein Y-Kabel zum Anschluss von 2 Jackery Solar Panels lag als kleine Zugabe im Paket… Zum campen für kleinere Geräte im Einsatz gedacht… Aber auch im Notfall, sicher nicht schlecht, wenn man dieses Gerät hat… Zum Fernsehen, oder Kaffee kochen würde ich es nicht nehmen, aber um wichtige Sachen am Laufen zu halten, oder wieder aufzuladen… Verpackung und Lieferung, waren wie immer Spitze… Klare Kaufempfehlung 👍🏻

    Michael 

  10. Kunde

    Hallo,ich habe die Jackery Explorer im März zusammen mit der SolarSaga 100 gekauft und muss wirklich sagen dass ich komplett zufrieden bin. Beide Produkte sind hochwertig verarbeitet und in einer ganz anderen Qualität also so manche Konkurrenz. Die angegebene Leistung kann ich auch absolut bestätigen, die 1000Wh lassen sich auch wirklich entnehmen was ebenfalls bei vielen Fern Ost Produkten nicht der Fall ist. Gleiches gilt für die Solar Saga 100 welche ich hier nur kurz erwähnen wollte, das 100W Pannel liefert nicht nur die angegebenen 100W sondern sogar bei mir bis zu 114 W. Nach zwei Monaten in denen ich beide Produkte besitze, muss ich sagen dass ich absolut zufrieden bin und sie nur jedem empfehlen kann.

    Kunde

  11. Der Freundliche 1964

    muss sagen das Gerät ist ein Traum Mega gut. Tolles Display super Handhabung mit Deutscher Bedienungsanleitung. Kaffee kochen geht . Kleiner Kühlschrank geht. ich habe mir eine Einspeisung in Meinem Wohnwagen eingebaut somit kann ich den Jackery Explorer 1000 auch im Wohnwagen Nutzen und brauche keine Batterie mehr die nur einfach schwer ist und keine weitere Elekrik , weil die Jackery Explorer 1000 alles schon in sich verbaut hat. dazu kann man sie Mobil überall mitnehmen. Kaufempfehlung zu 100% Top !

    Der Freundliche 1964

  12. Bert

    Geladen habe ich übermeine Solartasche da bei der Lieferung der Solaradapter für meine 2 X100 Watt Solarpanelen fehlte. Jackery hat soforteine Ersatzlieferung per DHL geschickt, für unseren Spanientrip kahm die Lieferung leider zu spät. Ich werde aber über die Funktion mit 200 Watt berichten wen wir wieder in Deutschland sind und ich das Paket von der DHL Sammelstelle abgeholt habe. Campingfreunde fanden das Teil so gut die wollen uns das noch Abkaufen.

    Bert

  13. Waldi_1970

    Ich habe den Stromspeicher zusammen im Packet mit den dazugehörigen Solarpanels in der Aktion gekauft. So hält sich der Preis in Grenzen, sicher kein «Schnäppchen».Die Qualität ist seht gut. Hält auch Überspannungen Stand von Heizlüfter oder Kaffeemaschine etc. Der Akku hält lange auch mit diversen Geräten angeschlossen.Mit dem Solarpanels eh kein Thema, auch der Kühlschrank von Dometic kann über Tage hinweg betrieben werden ohne Solarpanels. Also bin rundum zufrieden

    Waldi_1970

  14. ML

    Mein Anwendungszweck ist jeden Wohnwagen, den ich benutze sofort Autark zu machen.Und das geht.Ich habe lange überlegt mir diese Powerstation zu kaufen,1) wegen der vielen anderen Produkte und der Überforderung was nun gut ist2) Dem Preis und der Tatsache, dass es noch ein Lithium ion Akku ist und dem hohen Preis3) ein Misstrauen gegenüber vielen Herstellern (in diesem Bereich) die heute gut sind und morgen nicht mehr am Markt (keine Garantie)Ich habe unzählige Elektronik Test bei Youtube studiert und wochenlang recherchiert.Es gibt wirklich viele Hersteller am Markt und noch mal mehr viele die viel versprechen aber nicht halten.Aktuell komme ich zu der Erkenntnis, dass es nur 2 Produkte ähnlicher Klasse gibt, die eine recht hohe Qualität aufweisen und zu gleich mit Verstand konzipiert wurden.Jackery Explorer 1000 sowie EcoFlow Delta 1300.Und beide haben echt ihre Vorteile und Nachteile und stellen mich dennoch zufrieden:Ergonomie / HandhabungDie Jackery ist an sich erst einmal viel handlicher, so sehr, dass man sie immer mal mit hin nimmt, wo vl kein Strom ist, da sie so leicht ist und die Lampe (was ich erst als Spielerei ein stufte) schein ein echten Sinn hat. Sie leuchtet immer dahin wo ich hin gehe, wenn ich das Gerät trage. Und gerade beim Schrauben am Wohnwagen einfach genial. Ich lade mit der Station sogar meine Akkus im Kofferraum meines Autos, wenn ich mal irgendwo stehe. Die EcoFlow ist deutlich unhandlicher und lässt sich auch nicht mit einer Hand tragen, diese trägt sich eben wie ein schwerer Akku (EcoFlow) und nicht wie eine Handtasche (Jackery).Dazu bietet die Jackery ein schlüssigeres Konzept, so liegen Anschlusskabel in einer strapazierfähigen Tasche dabei, wirken sehr hochwertig und die Möglichkeit die Solarpanels aus dem gleichen Haus (fremde gehen wohl auch) passt gut zusammen, denn auch diese Panels stehen für mobile Panels echt fest auf dem Boden, die Kabel sind an der Zelle und dort auch in einer angebrachten Tasche zu verstauen. Man kann unterwegs also eigentlich nichts vergessen.+ für JackeryBelastung:Ich hatte bisher keinen Fall in dem sich einer der beiden Stationen abschaltet. Mit der Jackery als auch EcoFlow kann meine Freundin problemlos Haare fön (1300 Watt Fön) und ich meine Nespresso Maschine nutzen. Mit einem 2200 Watt-Fön ist man bei der EcoFlow aber wahrscheinlich besser dran. Zumindest lässt sich ander EcoFlow ein Bosch Hochdruckreiniger betreiben, bei der Jackery nicht. Theoretisch geht daher der Punkt an die Ecoflow. Dennoch nehm ich lieber die Jackery, weil sie einfach immer dabei ist, trägt sich so easy durchs Treppenhaus ins Auto, die EcoFlow nervt bisschen beim Transport. Für alle Anwendungen des Wohnwagens, (Lüftung, Fernseher, Fön, Kaffee, Licht, Touchpanels) reichen beide in meinem Fall komplett.+ EcoflowSolar:Wie schon erwähnt kann man beide Stationen mit Solar laden, die Ecoflow verkraftet dabei bis zu 400W die Jackery in etwa 120, vorausgesetzt man hat entsprechend viele Panels (gilt für beide). Nun ist das Konzept der Jackery subjektiv dennoch das bessere. Während ich mich bei Ecoflow wieder belesen und suchen muss, schließe ich bei Jackery einfach nur an und es läuft sofort. Die Panels wirken so hochwertig mit dem Magnetverschluss sind sie einfach verstaut und irgendwie macht es schon spaß, mehr Strom zu sammeln als man verbraucht (an sonnigen tagen). Mit einem Adapter, den es auch bei Bestseller-shop gibt, kann man die Jackery Solarpanels auch ander EcoFlow nutzen+ Jackery (Handling, Gesamtsystem, Preis der Panels)+ Ecoflow (schnelleres Laden aber suchen nach passender Panels, teuer)Betriebs-Temperatur:Während die Jackery eher bei Zimmertemperaturen Funktioniert und Kälte eher nicht mag, kann die Ecoflow theoretisch bis zu minus 22 Grad eingesetzt werden. Ich gehe davon aus, dass diese sich selbst beheizen kann und daher eben auch schwerer und weniger handlich ist, mehr Technik eben). In meinem Fall ist das Egal, denn ich möchte ja maximale Energie und kann die Batterien stets im Innenraum abstellen (Wohnwagen haben Zwangsbelüftuingen im Boden, wodurch sich das Kabel an den Außenanschluss bringen lässt). Bei kalten Einsatzorten (Wald) wird mit der Jackery theoretisch eher schwieriger.In der Praxis habe ich beide Akkus schon bei 0 Grad über eine Stunde betrieben und keine Probleme gehabt. + EcoFlow (theoretisch)Versprochene Leistung:Hier legt Jackery vor, ich kann es gar nicht leiden, wenn ich nicht das bekomme, was versprochen wird und so ziemlich alle Produkte aller Hersteller in diesem Segment versprechen mehr als man bekommt, 1300 Wattstunden sind dann eben mal 930 usw. Jackery geht hier scheinbar anders vor. In sämtlichen Tests bekommt man mehr als versprochen. Eben mal 1100 Wattstunden statt 1000. Das begrüße ich sehr und es spricht für eine länger Lebensdauer (die ersten Ermüdungserscheinungen nach vielen Ladezyklen bleiben also noch im Rahmen der Spezifikation, da man quasi Reserven verbaut hat.+ JackeryLüfter/LautstärkeHier sind beide verschieden. Die Jackery ist die ganze Nacht still, der Lüfter geht nie an, während der Verbrauch bei etwa 10-40 Watt liegt, je nach Leistung der Truma Combi Heizung. Der Lüfter geht erst an wenn die Batterie mehr als 80-100Watt über mehr als ein paar Sekunden abgeben muss. Er geht auch wieder aus, wenn die Leistung unter diesen Wert fällt, aber manchmal dauert das lang (1-2 Minuten). Der Lüfter ist immer gleich laut und so scheinbar nicht variabel zur Leistungsbelastung der Akkus. Ruft man 1000 Watt für einen Kaffee ab, geht der Lüfter an und dann manchmal erst nach 15 Minuten aus. Voraussetzung ist, dass die Leistung danach mindestens einmal unter 40 Watt fällt. Das Problem wurde hier schon angesprochen und ich hoffe, dass Jackery hier noch nachbessert.Fazit Jackery: Nachts immer leise, ab 80-100 Watt geht der Lüfter an und es ist nicht nachvollziehbar, wann er sich wieder abschaltet, Sofort dafür sorgen kann man stets in dem die abgerufene Leistung auf unter 40 Watt reduziert, manchmal muss es noch weniger sein.Die EcoFlow macht das besser:Der Lüfter ist aus, nur wenn die Batterie stark beansprucht wird, gehen die beiden Lüfter an. Je nach Wärme drehen die Lüfter kaum hörbar oder stark, sie gehen meist 1-10 Sekunden nach der abgerufenen Leistung wieder aus. Ich höre Sie also nur wenn ich den Fön benutze oder länger die Espressomaschine nutze. Also perfekt. Wäre da nicht eine Sache: Die Ecoflow schaltet den Lüfter mehrfach in der Stunde kurz hörbar an. Der geht nach ca. 20 Sekunden auch gleich wieder aus. Das macht die Batterie auch wenn nur eine Leistung von 15 Watt abgenommen wird. Ich gehe davon aus, dass der Lüfter hier auf Grund der Wärme zugeschaltet wird und die Batterie auch im Ruhemodus viel Wärme produziert. Das blöde daran ist, man hört es eben nachts beim Schlafen.- für Jackery- für EcoFlowLaden:Laut Tests entspricht die Ladedauer am Strom bei der Jackery der gesündesten Variante. Langsam, 7-8h von ganz leer bis ganz voll. Bei Solar oder Auto kann es auch länger dauern. Das verspricht eine schonende Ladung und LanglebigkeitDie EcoFlow hat hier ein Bonus. in 1h ist die 1,3KWH Batterie 80 voll in 1h 20Min ist sie von 100% geladen. In meinem Fall des Wohnwagen-Autark Themas, kann ich die Batterie einfach mit in die nächste Werkstatt nehmen oder auch in manche Restaurants und sie dort gegen ein kleines Endgeld mal laden lassen. Das ist schon nicht schlecht. Die EcoFlow lädt ebenfalls unter voller Leistung der Lüfter (sollte man wissen, nachts beim Schlafen würde ich sie nicht laden). Die Jackery lädt stumm und ganz ohne Lüfter.Was die Langlebigkeit angeht trauen die meisten Elektroniker in Testvideos von Youtube der EcoFlow auf Grund der Schnellladung weniger zu als der Jackery.Fazit gesamt:Für meine Anwendung im Wohnwagen nutze ich beide:Die Jackery für den ganzen Tag inkl. Kabel zur Solarzelle, die kann man auch mit Stahlseilen vor Diebstahl schützen. Einziges Manko, Macht man sich Abends ein Espresso aus der Kapselmaschine muss man vor dem Schlaf den Strom trennen, damit der Lüfter aufhört zu laufen oder man wartet einfach mal eine Stunde.Dann ist sie aber die ganze Nacht ruhig. Die Haptik, die Ergonomie, das einfach Laden und die guten Solarpanels machen das Ding einfach so rund und zuverlässig, dass man die Batterie eigentlich immer im Kofferraum hat. Der Hersteller existiert seit 10 Jahren, da ist auch Erfahrung da.+ Egronomie+ Erfahrung der Herstellers+ leicht+ Einfach mit hochwertigen Solarpanels zu laden+ immer leise bei mäßigem Abruf der Leistung+ Langlebigkeit- nach kurzer starker Beanspruchung bleibt der Lüfter sehr lang an- Ladezeit mit über 7h recht langEcoFlowEher schwer und auf Grund der Bauform eher nur mit 2 Händen zu tragen. Das System scheint moderner. So kann man den MAC direkt an einer USB Ladebuchse laden, darauf lege ich aber kein Wert, denn ich beziehe den Strom im Wohnwagen aus der Steckdose, und krieche nicht zur Batterie in den Schrank. Die Möglichkeit (wenn die Sonne nicht scheint) den Akku in etwas mehr als einer Stunde aufladen zu können war der Kaufgrund.Die ganzen Vorteile das Batteriemanagment via App an zu zeigen oder ein Softwareupdate zu installieren gibt es bei vielen EcoFlow, aber nicht bei den großen, wie die Delta Serie. Solaranschlüsse etc gibt es hier bis zu 400 Watt.+ Modern+ klügere Lüftersteuerung, aber jene auch sporadisch (kurz) im Ruhemodus+ Betrieb auch bei extremeren Temperaturen+ Schnellladung- Ergonomie- Hersteller noch nicht lang am Marktmeine Wünsche an Jackery:Es wäre toll, wenn man via App zumindest die Leistung abrufen könnte, dann müsste ich im Wohnwagen nicht unter den Schrank kriechen.Die Möglichkeit ein Update selbst durch zu führen ist äußerst wünschenswert, dann könnte hier auch eine bessere Lüftersteuerung nachliefern.Ein 12V Ladeanschluss für eine Brennstoffzelle oder Windrad wäre noch eine gute Ergänzung.Da der einfache Ladenschluss 24V ist, reichen aber ggf auch passende Adapter. Die EFOY liefert auch 24V :-)Das beste an beiden Batterien hinsichtlich autarker Lösung ist die Mobilität.Einfach in den Kofferraum und irgendwo Aufladen gehen. Bei Überwinterung des Wohnwagens, schnell aus dem Wohnwagen holen, ohne Stress mit dem Ein- und Ausbau wie bei der klassischen Wohnwagen-Autark-Technik.Zuletzt wünsche ich mir, dass es diese Firma noch lang gibt und so die Produkte weiterhin ständig verbessert werden.

    ML

  15. Sven-Ove Liße

    für alle Camper, Bootsbesitzer, Gartenbesitzer, Hausbesitzer usw, usw, Ein Energiespender für hunderte von Anwendungen. Also echt mit dem Teil kann man eine weile Outdoor verbringen und viel Spaß haben. Er lässt sich per Netzteil vorladen, Spannung wird absolut über Wochen gehalten und man kann Ihn über Solar nach laden. Auch mit Gleichstrom kann man alles erdenkliche mehrfach nachladen auf Wechselstrom kann man 2x 1000W betreiben…..mehr braucht man für ein WE auf dem Boot oder Womo nicht. Also die totale Kaufempfehlung meinerseits….natürlich ist das Solarpaneele das perfekte Zubehör. Ja der Preis ist nicht ganz umsonst aber auf alle Fälle jeden einzelnen € wert.

    Sven-Ove Liße

  16. Sabine 

    Eins vorweg:Obwohl wir trotz intensiver Recherche dem Gerät gegenüber skeptisch waren und obwohl bei Bestellung, Versand und Zustellung vieles schiefgegangen ist, gibt es von uns alle fünf Sterne und die beste Bewertung.Grund:Egal ob die Explorer 1000 oder auch das dazu erhältliche Solarpanel 100 alle Leistungswerte die in der Bedienungsanleitung angegeben werden entsprechen nicht nur voll den Tatsachen, sie gehen sogar noch etwas darüber, die Leistungsentnahme und demzufolge auch die Einsatzmöglichkeiten der Jackery sind verblüffend. Das Gerät wurde von uns mehrere Wochen getestet und als eingefleischte Camper die sich immer über Neuerungen informieren wagen wir zu behaupten, es gibt derzeit nicht vergleichbar besseres auf dem Markt.Ein gutes technisches Gerät muss für uns drei Eigenschaften vorweisen, Preis Leistung müssen im Verhältnis stehen, das Gerät sollte den Angaben in der Werbung entsprechen und wo viel Technik und Elektronik verbaut ist, muss ein absolut guter und reibungsloser Kundenservice gewährleistet sein. Jackery hat unserer Meinung nach alle diese Eigenschaften in Ihren Produkten vereint, die Geräte sind absolute Spitze und der Kundenservice ist Top!Danke.

    Sabine 

  17. Jens L.

    Diese Powerstation ist für meine Zwecke vollauf geeignet. Ich habe mir den Jackery Explorer 1000 angeschafft, um für einen nicht ganz unwahrscheinlichen Blackout bzw. einen Stromversorgungsnotfall gerüstet zu sein.Mitlerweile habe ich ihn bereits für angedachte Zwecke ausprobiert, z. B. habe ich eine 300 Watt Tauchsieder angeschlossen um Teewasser zum Sieden zu bringen. Das Erhitzen eines handelsüblichen Kaffebechers hat vier Prozent der Gesamtleistung gekostet.Weiterhin habe ich eine Heizdecke damit betrieben und festgestellt, dass ich diese bei einer Leistungsabnahme von ca. 150 Watt in Zeiten von ausgefallener Heizung dutzende Stunden ein ausgekühltes Bett und mich selbst erwärmen könnte. Zusätzliche Einsatzmöglichkeiten werde ich testen, wie den Betrieb von Laptop und TV und das Aufladen von Mobiltelefonen.Mit der Anschaffung dieses Gerätes hoffe ich für den Notfall gerüstet zu sein. Auf die Angabe der möglichen vollständigen Ladezyklen muss ich mich verlassen. Das Gerät macht insgesamt einen sehr hochwertigen Eindruck, was Verarbeitung und Ausstattung angeht. Ich würde es wieder kaufen.

    Jens L.

  18. zhangyi

    Die Medien konnten nicht geladen werden.  Habe lange nach einer Powerstation gesucht, nun ist es diese Explorer 1000 geworden.Ursprünglich wollte ich eine einfache Backup Lösung für Stromausfällen wegen Corona zu haben, ich finde, dass es eine mobile Stromversorgung und recht leicht ist, wiegt nur ca 10 Kg für 1000wh.Ich benutze sie für meine Handys, Segway Drift, CD-Player für Homeschooling usw. Dafür ist diese Powerstation perfekt.Für mich absolut praktisch. Bin sehr zufrieden und diese Powerstation kann nur weiterempfehlen.

    zhangyi

  19. D.N.W.

    Simple in use, powerful (with double surge power handling to 2000w eg fridge), very well engineered, Euro expensive (compared to US deals!), good ports (input and output), not weatherproof with open ports but could have come with a waterproof cover/carrying case for this price. Well thought out and hardy (has a side light inbuilt). Nice manual (in English too) and works great with SolarSaga panels (max 2) extra… Comes with solid power pack for mains and a cigarette light charging lead and an adapter to handle upto 2 SolarSaga panels into the Jackery 1000. I like the power stats on LCD as you plug any device in so you can see exactly what you are using in battery power. Not too much data also.Negatives : European version has 2 plug sockets versus US 3 sockets… For odd reasons, the rubber power socket caps are hinged on the downside, so when you try close the caps over the exposed socket, they usually fall off. Why was it not from the top??? The capping is flimsy and should be better protected against elements when outside.Customer service badly need a telephone for customer to call to sort out issues rather than send many messages…but helpful.Overall very pleased!

    D.N.W.

  20. Frank M

    Habe lange eine Lösung gesucht um im Notfall mit Energie versorgt zu sein. Hier wurde ich fündig. Das Gerät ist einfach nur Klasse! Ob ein Föhn auf kleiner Stufe, oder meine neue Inverter Mikrowelle, oder die Kühl/ Gefrierkombination, oder viele Lampen oder der Reiskocher- all dies ist kein Problem für die Powerstation. Habe mir dazu jetzt noch ein kleines leises Notstrom Aggregat bestellt- damit das Aufladen auch bei bewölktem Himmel möglich ist. Laden mit den Solarmodulen geht sehr schnell und auch bei leicht bedecktem Himmel. Aber so kann ich im Garten auch bei dicken Wolken den Jackery aufladen und dann in der Wohnung nutzen. Tolles Gerät, super Verarbeitet und mit einer enormen Leistung. (Der “Kleine” Jackery 500 ist natürlich auch schon in meinem Besitz- zum Laden der Handy’s, Funkgeräte und E- Zigaretten (Dampfgeräte) sowie für Beleuchtung.

    Frank M

  21. Markus

    Habe meine Jackery 1000 wegen nicht eindeutigen Mangel ( Akkustand war nach Überlastungs-Abschalten plötzlich auf 0 , hat aber danach wieder tadellos funktioniert ) ausgetauscht bekommen.Ich hätte sie bestimmt weiter nutzen können, wollte aber wegen ev. später auftretenden Problemen eine neue haben.Jackery hat mir sofort eine neue gesendet. Dafür volle Punktzahl- SUPER SERVICE!Zu der Station:Kann sogar den Fön meiner Frau mit 1300 Watt länger betreiben- da schaltet sich die Station nicht ab. Hat wesentlich mehr Leistung wie angegeben.

    Markus

Stil

‎1000W

Hersteller

‎Jackery

Artikelnummer

‎G1000E1000EH

Produktabmessungen

‎33.3 x 23.3 x 28.3 cm; 10 Kilogramm

Modellnummer

‎Explorer 1000

Farbe

‎Schwarz+orange

Antriebsart

‎AC/DC

Volt

‎230 Volt

Watt

‎1002 Wattstunden

Informationen zu unseren Lieferzeiten

Bestellungen innerhalb der Schweiz und Liechtenstein werden in der Regel in 1-6 Werktage geliefert.

Viele unserer Produkte sind sofort lieferbar. Der Versand der Ware erfolgt ab Lager, mit einer Bearbeitungszeit von ca. 1-6 Werktage. Die Frist für die Lieferung beginnt bei Zahlung «per Vorkasse», am Tag nach Erteilung der Überweisung. Bei allen anderen Zahlungsarten erhalten wir unmittelbar nach der Bestellung eine Zahlungsbestätigung. Fällt der erste oder letzte Tag der Lieferfrist auf einen Samstag, Sonntag oder einen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.

Sofern Ihre Bestellung nicht umgehend bearbeitet werden kann, erhalten Sie von uns eine gesonderte E-Mail über Ihren Lieferstatus. Enthält Ihre Bestellung mehrere Artikel, für die unterschiedliche Lieferzeiten gelten, versenden wir die Ware in einer gemeinsamen Sendung, sofern wir mit Ihnen nichts anderes vereinbart haben.

Einige Produkte oder Sonderartikel/Sonderanfertigungen müssen wir direkt beim Hersteller bestellen. Die Lieferzeit ist abhängig vom jeweiligen Hersteller und dessen Produktionsbedingungen. Nachdem wir einen voraussichtlichen Liefertermin erhalten haben, teilen wir Ihnen diesen umgehend per E-Mail mit.

Über den Verlauf Ihrer Bestellung werden Sie jeweils per E-Mail Benachrichtigt.

Wir bieten Ihnen eine Gratislieferung per PostPac Priority ab CHF 50.- Bestellwert.

  • Versicherter Versand
  • Sendungsverfolgung

Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail, wir geben Ihnen gerne Auskunft über die anzunehmende Lieferzeit: kontakt@bestseller-shop.ch

Das könnte dir auch gefallen …

0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist gegenwärtig leer.Zurück zum Shop