Achtsam morden Roman (Achtsam morden,Reihe, Band 1)

Artikelnummer: BS1004325
(29 Kundenrezensionen)

CHF36.95

CHF36.95
  • Björn Diemel wird von seiner Frau gezwungen, ein Achtsamkeits-Seminar zu besuchen, um seine Ehe ins Reine zu bringen, sich als guter Vater zu beweisen und die etwas aus den Fugen geratene Work-Life-Balance wieder herzustellen. Denn Björn ist ein erfolgreicher Anwalt und hat dementsprechend sehr wenig Zeit für seine Familie. Der Kurs trägt tatsächlich Früchte und Björn kann das Gelernte sogar in seinen Job integrieren, allerdings nicht ganz auf die erwartete Weise. Denn als sein Mandant, ein brutaler und mehr als schuldiger Grosskrimineller, beginnt, ihm ernstliche Probleme zu bereiten, bringt er ihn einfach um ― und zwar nach allen Regeln der Achtsamkeit.
  • Achtsam morden ist die Geschichte eines bewussten und entschleunigten Mordes, der längst überfällige Schulterschluss zwischen Achtsamkeitsratgeber und Krimi, vor allem aber ein origineller Unterhaltungsroman.
Verfügbarkeit

14 vorrätig

CHF36.95

Kindle
Taschenbuch
Auswahl zurücksetzen

Achtsam morden

Wünsche

  • Hatten Sie bereits vor dem Schreiben von Achtsam morden einen Bezug zur Achtsamkeit?
  • Ich hatte einen Achtsamkeitskurs besucht. Mit dem Begriff »Achtsamkeit« konnte ich zu Beginn nichts anfangen. Der klang für mich nach »Achtung! Aufgepasst! »Stillgestanden!« und hatte für mich so gar nichts mit dem einfachen Prinzip zu tun, den Augenblick wertungsfrei und liebevoll wahrzunehmen. Auch das war mir Antrieb, den Begriff und die Prinzipien der Achtsamkeit in Achtsam morden möglichst einfach und humorvoll zu erklären.

Kind

  • Steckt hinter Ihrem lapidaren Humor auch die Erfahrung eines Juristen, der weiss, dass man manches notgedrungen akzeptieren und vielleicht auch weglächeln muss?
  • Es gibt das sogenannte Gelassenheitsgebet, das ich auch in Das Kind in mir will achtsam morden zitiere: »Ich bitte um die Kraft, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann, um die Geduld, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, und um die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.« Dieser Ansatz hat in meinen Augen für alle Lebensbereiche Gültigkeit – nicht nur für juristische. Wenn man dieses Prinzip verinnerlicht, dann muss man Dinge nicht weglächeln. Dann lächelt man einfach so.

Pilgern

  • Der Achtsamkeitstrainer und Psychologe Joschka Breitner ist frei erfunden. Wie recherchieren Sie, um ihn mit dem nötigen Fachwissen auszustatten?
  • Den psychologischen Themen meiner Bücher (Achtsamkeit, inneres Kind, Pilgern) nähere ich mich zunächst über die Fachliteratur. Dann ist es wichtig, die Kernaussage herauszufiltern, was mich an dem Thema triggert und auch, was mich irritiert. Daraus bilde ich dann den kleinsten gemeinsamen Nenner und benutze den als Umrechnungsfaktor, um die Probleme des jeweiligen Buches zu multiplizieren und als Ergebnis den passenden Ratschlag von Herrn Breitner zu präsentieren. Oder anders ausgedrückt: Ich lese so lange Ratgeber, bis ich der Meinung bin, jetzt sollte Joschka Breitner auch mal was dazu sagen.
Artikelnummer: BS1004325 Kategorien: ,

Basierend auf 29 Bewertungen

4.2 overall
16
6
4
2
1

Bewertung hinzufügen

  1. Klaus

    Die Idee, Achtsamkeit mit Morden zu verbinden, erschien mir verheißungsvoll. Leider fand ich die Folterszenen einfach nur abstoßend. Sie erzeugten bei mir viel Mitgefühl mit den Opfern, was der Autor sicher nicht beabsichtigt hatte.

    Klaus

  2. Touristin

    Anfangs o.k., dann immer oberflächlicher, brutaler und sinnloser. So stellt sich Lieschen Müller wohl das Rotlicht-Milieu vor.
    Ich bin ein Vielleser und habe alle meine Bücher bisher fertig gelesen, auch wenn sie mich nicht so angesprochen haben.
    Dieses Buch habe ich auf Seite 291 (durch die ich mich am Ende auch gequält habe) abgebrochen. War mir dann einfach zu blöd.
    Ich wundere mich jedoch, dass der Schreibstil so vielen wohl gefällt … Die Bewertungen lassen jedenfalls darauf schließen. Wenn das also die heutige Art von Humor ist, die die Leute erreicht – dann Prost Mahlzeit!

    Touristin

  3. Elisa

    Die Idee ist toll, die Leseprobe war überzeugend, also habe ich das Buch gekauft. Die ersten beiden Kapitel lasen sich flüssig, danach verlor ich Seite für Seite mein Interesse. Der Hauptcharakter war für mich ein Langweiler, die sich entwickelnde Story verlor schnell an Fahrt, und ich habe mich immer wieder dabei erwischt, zu lesen und doch nicht zu lesen – die Geschichte blieb nicht hängen.
    Nach dem x-ten Anlauf habe ich schließlich aufgegeben – und dies, obwohl ich keine Psychothriller lese und auch in Cosy Crimes Vergnügen finde.
    Zwei Punkte, weil der Autor schreiben kann und die Idee erfrischend ist.

    Elisa

  4. Robin

    Keine Ahnung, warum um das Buch so ein Hype gemacht wurde. Selbstverständlich ist die Idee, auch einen – oder mehrere – Morde mit Achtsamkeit auszuüben, erst mal gut. Jeder bekommt “sein Fett weg”, die Anwälte natürlich, die Gangster, die Hipster, das Greenwashing, ganz allgemein Frauen und Männer und die Achtsamkeit samt der entsprechenden Coaches. Die Ausführung der Idee ist allerdings sehr langatmig. Unzählige Wiederholungen strecken den simpel chronologisch geschriebenen Text auf etwa 400 Seiten. In gestraffter Form (vielleicht 200 Seiten) wäre der Roman vermutlich brillant geworden. So aber überlegt man zwischendurch, ob man überhaupt weiterliest. Die Fortsetzungen werde ich definitiv nicht lesen.

    Robin

  5. Ginette

    Vom Klappentext beeindruckt, habe ich mir die Kindle-Version gekauft und wusste zum Schluss nicht, ob ich lachen oder weinen soll.
    Positiv: der Autor hat sich mit Achtsamkeit auseinandergesetzt und die Zitate des “Therapeuten” könnten jederzeit so in einem Ratgeber zu finden sein.
    Ich habe jedoch meine Schwierigkeiten mit dem Plot und muss zugeben, dass dies nicht meine Art von Humor ist. Von daher kann ich leider nur (persönliche) 3 Sterne vergeben.

    Ginette

  6. Nabi

    Selten so eine unglaublich absurden Stuss gelesen. Zugegebenerweise sind manche Stellen zum Schmunzeln, aber so richtig witzig oder unterhaltsam ist es mM nicht. Die Geschichte bremst sich selbst aus, indem der Protagonist auf ein Mal und ohne Umschweife zur absoluten Achtsamkeit findet. Dabei habe ich mich immer häufiger gefragt ob hier Achtsamkeit beschrieben wird oder ein benebelter Drogenrausch. Immer wieder dann dann ein unglaubwürdiger schneller Switch zwischen Sentimentalen und kalten Kalkül eines Advokaten. Habe nach ungefähr ein viertel des Buches aufgehört und weggelegt.

    Nabi

  7. Sandra

    Björn Diemel, erfolgreicher Strafverteidiger, hat vor allem Dragan, Oberhaupt eines Clans als Mandanten. Seine Ehe hängt an seidenem Faden und er wünscht sich mehr Zeit mit seiner zweijährigen Tochter Emily. Zwar gelegt es ihm die Prinzipien der Achtsamkeit konsequent in sein Leben zu integrieren, allerdings überschreitet er dabei die Grenzen der Legalität und begeht Morde. Ich fand das Buch amüsant, aber so richtig mitgerissen hat es mich nicht.

    Sandra

  8. Mely

    Der Anfang hat mir sehr gut gefallen und ich habe beim Lesen entsprechend viel gelacht. Auf der Strecke lässt es dann etwas nach. Als da wären: die ständigen Wiederholungen der Weisheiten am Kapitelanfang, Zufälle, die sich häufen und insgesamt einen Handlungsverlauf, der mit zunehmender Länge immer unglaubwürdiger wird. Trotzdem hat mich das Buch gut unterhalten. Ich habe es mir auch als Hörbuch zugelegt, da finde ich den Sprecher sehr gut und sehr witzig. Insgesamt danke für die gute Unterhaltung und eine (leicht eingeschränkte) Leseempfehlung.

    Mely

  9. Nina

    Für manche vielleicht etwas zu brutal. Aber in vielem den Nagel auf den Kopf moderner Lebenswelt getroffen. Und auch ein Stück Wahrheit mit dabei. Gute Laune Lektüre. Sehr unterhaltsam.

    Nina

  10. Immer

    Ausgerechnet meine Psychotherapeutin hat mir dieses Buch empfohlen. Wahrscheinlich eher, weil sie meinen Humor und meine Liebe zu Literatur kennt, als aus therapeutischen Gründen. Mit echter Achtsamkeit hat das Ganze wenig zu tun. Der Protagonist stolpert von einem Dilemma ins nächste. Was er mit Achtsamkeit verhindern könnte. Parallel geht er zur Therapie und erfährt, was Achtsamkeit ist. Die erlernten Regeln wendet er aber nicht auf sein Handel an. Vielmehr handelt er völlig verantwortungslos und aus sozialer Sicht einigermaßen krass, und legt dann sozusagen als Rechtfertigung die Prinzipien der Achtsamkeit darüber. Wer also denkt, das Buch hätte handele von einem achtsamen Mörder, ist hier falsch. Während ich schreibe, frage ich mich, ob meine Therapeutin mir nicht nur einen Buchtipp geben wollte.
    Leben wir achtsamen Menschen letztendlich zwei Leben? Das achtsame und das andere …
    😉

    Immer

  11. Tom

    Die Idee ist wirklich außergewöhnlich: Ein Anwalt, der die Halbwelt vertritt, löst seine Probleme mit Hilfe von Achtsamkeit. Achtsam mordend. Daraus entspinnt sich ein wunderbar abstrus-witziges Szenario, das äußerst launig und kurzweilig unterhält.

    Was zu fünf Sternen fehlt: Ein echter Spannungsbogen. Die Achtsamkeit wird hier quasi als eine Art Superkraft inszeniert, die auch größte Probleme ganz einfach wegatmet. Spannung und Fallhöhe sucht man dann am Ende vergebens, ich habe es trotzdem gerne gelesen.

    Tom

  12. Alfons

    Was für ein Spaß!
    Man folgt in diesen Büchern (die ich gemeinsam rezensiere, da es eine Serie ist, die sich auf die gleiche Basis stützt und beide Romane nicht wirklich unterschiedlich sind) der Heldenreise von Björn Diemel, dem Spiegelbild von uns allen: Semi-Erfolgreich in einem gesicherten Beruf, sozial gefordert mit dem alltäglichen Leben, der mit vielen Fragen seine Existenz betrachtet und verbessern will.

    Besonders daran ist aber das Björn all die Achtsamkeits-Regeln, Sinnsprüche und Rituale die ihm helfen sollen sein Leben zu optimieren, auch wirklich anwendet, und dabei zum serienmordenden Mafia-Clan Chef wird, der ohne Reue und Restriktionen sein Leben erfolgreich neu aufbaut und einige andere Leben dabei beendet.

    Die Sinnhaftigkeit oder -losigkeit der dabei rezitierten Selbstoptimierungs-Bibeln wird dabei angenehm ins absurde geführt. Dass die Sprache des Autors angenehm flott ist, einige Ideen äußerst brutal aber ohne moralischen Zeigefinger sind, die Geschichte darüber hinaus so interessant ist das man die Bücher gut und gerne in einem wegliest und dabei aber nicht zu anspruchsvoll ist um einen sonderlich lang weiterzubeschäftigen spricht für diese Bücher. Sie sind witzig, böse und lakonisch.

    Das ist Lesen zur Unterhaltung – und diese beiden Romane unterhalten kräftig.

    Alfons

  13. Pillkhan

    Das Buch ist gute Unterhaltung. Beladen mit viel – teilweise bösem – Humor, liest es sich gut. Alles dreht sich um Achtsamkeit und dadurch kann man dem Protagonisten Björn D. auch sympathisch finden und sogar den Mord verzeihen. Leider verliert sich das irgendwie, nachdem Sascha – der brutale Schläger aus dem Mafiaclan dann plötzlich Erzieher ist. Puh, da wird dem Leser schon einiges zugemutet, noch dazu, wenn dann auch logische Fehler im Text vorkommen: “Sascha und ich waren die einzigen Menschen mit direktem Zugang zum Mafiaboss, die über einen Hochschulabschluss verfügten.” (S. 198) Zwei Seiten zuvor wird jedoch über Sascha berichtet, dass er sein IT-Studium abgebrochen hatte und nun um die Erziehung der Kinder bemüht.
    Dennoch, es liest sich gut, an manchen Stellen wohl einfach drüber lesen.

    Pillkhan

  14. Sklap

    Ich habe selten ein so unterhaltsames Buch gelesen, dass “nebenbei” noch sehr hilfreiche Tipps zum Thema Achtsamkeit vermittelt. Ich hatte schon länger kein Buch mehr gelesen (“keine Zeit”) und habe dies in 2 Tagen im Urlaub wirklich verschlungen. Im Prinzip ist es eine Art Krimi/Mafiageschichte aus der Sicht eines Anwalts, der von seiner Frau zu einem “Achtsamkeits-Trainer” geschickt worden ist, um seine Ehe zu retten. Neben der mit schwarzem Humor versehenen, sehr amüsanten Handlung werden in jedem Kapitel Aspekte des “achtsamen Umgangs mit sich selbst” vermittelt, was mich sehr angesprochen hat. Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen, gut geeignet für jeden abgestressten Zeitgenossen, der sich mal eine Zeitinsel schaffen möchte (aus dem Buch ;-))) )
    Vielleicht rettet es ja auch Ihre Ehe ;-))

    Sklap

  15. Bernie

    Humorvoll geschriebener Roman über einen Anwalt, der sich aus der mühevollen Tretmühle seines Alltags befreit. Die zitierten Leitsätze über Lebensweisheiten können durchaus als Anregung für ein entspannendes Leben verwendet werden. Die konsequente Umsetzung derselben durch die Hauptperson des Romans vielleicht weniger 🙂

    Bernie

  16. Andrea

    Ich fand das Buch klasse- auf den Inhalt muss ich ja nicht noch mal explizit eingehen, wurde ja bereits mehrfach geschildert. Ich habe mich kaputt gelacht… habe es in 2 Tagen verschlungen. Die einzelnen Kapitel sind kurz gehalten und, wie ich finde, sehr kurzweilig zu lesen. Klare Kaufempfehlung von mir!

    Andrea

  17. Tamasi

    Das Buch fällt insofern aus dem Rahmen, als es in keiner Weise einem der üblichen Krimi-Genres entspricht. Unter fröhlicher Missachtung jeglicher politischer oder moralischer Korrektheit mordet sich der Held munter in den Zustand buddhistischer Zufriedenheit. Vergleichbar allenfalls mit den Büchern von Ingrid Noll. Ein absolutes Wohlfühlbuch, ideal für den Urlaub oder als „Notapotheke“ für schwarze Tage.

    Tamasi

  18. Petra

    Wer sich jemals mit dem Begriff „Achtsamkeit“ beschäftigt hat und/ oder Kurse dazu besucht hat, wird von der Idee dieses Buches begeistert sein. Wer bis dato „Achtsamkeit“ nicht recht umzusetzen wusste, findet hier den humorvollsten und genialsten Ratgeber dafür, in einer spitzbübisch übersteigerten Form. Absolut lesenswertes, kurzweiliges und amüsantes Buch.

    Petra

  19. Heike

    Ich bin Vielleser. Trotzdem oder deswegen ist dieses Buch das beste Buch aller Zeiten. Was habe ich gelacht. Und viel über Achtsamkeit gelernt. Meine Frage: wie kommt man nur auf die Idee, aus diesem ernsten, esoterischen Thema ein solches Buch zu schreiben? Genial. Ich muss es nochmal lesen. Zu schade, dass es schon aus ist. Den Autor werde ich mir merken.😊

    Heike

  20. tama

    Das Buch fällt insofern aus dem Rahmen, als es in keiner Weise einem der üblichen Krimi-Genres entspricht. Unter fröhlicher Missachtung jeglicher politischer oder moralischer Korrektheit mordet sich der Held munter in den Zustand buddhistischer Zufriedenheit. Vergleichbar allenfalls mit den Büchern von Ingrid Noll. Ein absolutes Wohlfühlbuch, ideal für den Urlaub oder als „Notapotheke“ für schwarze Tage.

    tama

  21. Lesehimmel

    Meine MeinungAchtsam (tot)lachen!Ich habe dieses Buch sehr achtsam gelesen. Ich habe viel gelernt. Nur möchte ich das Gelernte nicht so anwenden wie Björn Diemel. Der Anwalt hat den Achtsamkeits-Kurs schon richtig verstanden. Jawoll! Er blättert auch immer in seinem Achtsamkeits-Büchlein. Wird eine Situation stressig, sucht er sich die passende Achtsamkeits-Übung heraus. Mit ein paar mal achtsam durchatmen kann man einiges erreichen. Seine Frau hat ihm schließlich die Pistole auf die Brust gesetzt. Entweder Achtsamkeit erlernen oder getrennte Wege gehen. Mehr Zeit mit der Tochter verbringen und weniger Kriminelle verteidigen. Ich muss sagen, Björn hat das Gelernte fabelhaft umgesetzt und mir achtsame lustige Lesestunden beschert.Das Wort Achtsamkeit geht mir eigentlich am *A* vorbei.(Jedoch nicht die Bedeutung dieses Wortes!) So wie Anfangs auch Björn. Dennoch hat es mich in diesem Buch nicht gestört. Man kann tatsächlich achtsam morden. Nebenbei an einem See mit der Tochter entspannte Stunden verbringen. Tief durchatmen. Das Drama mit dem lästigen Mandanten erledigt sich so ganz nebenbei. Und so manches andere …..Auch auf dem Spielplatz ist Achtsamkeit angesagt. In der Anwaltskanzlei und im Kindergarten ebenso. Björn verfolgt schließlich seine Ziele und drückt sich selbst einen Daumen. (Den Sinn dahinter versteht Ihr, wenn Ihr das Buch inhaliert habt!)Ich würde gerne ganz viel aus diesem Buch erzählen. Damit würde ich Euch aber um den Genuss, die Geschichte selbst zu entdecken, bringen. Vor allem die schrägen Typen in diesem achtsamen Buch. Sämtliche Markierungen auf meinem Reader werde ich nur zum persönliche Gebrauch nützen. Und immer wieder lachen.FazitWas passiert wenn Achtsamkeit und Mord sich verbünden? Viel! Es entsteht ein lustiger Krimi. Eine Geschichte, wie ich sie so noch nie gelesen habe. Die Idee hinter der Story ist bisher einzigartig. Aber nicht artig! 🙂 Die Leitsätze entsprechen echten Achtsamkeits-Übungen. Aber die Ausführungen von Björn sollte man nicht nachahmen. Würden im realen Leben eh nicht funktionieren. Oder doch? Ich habe gerade bemerkt, dass ich das Wort Achtsamkeit auf einmal ganz lieb gewonnen hab. Danke Björn. Es läuft einem schließlich immer und überall über den Weg.Ganz achtsam empfehle ich Euch Björn uns seine neuen Erkenntnisse. Aber bitte seine Aktionen nicht nachahmen. Solltet Ihr es doch tun: Ich will Euch nicht kennenlernen. Haltet Abstand!Herzlichen Dank Karsten Dusse. Ich habe jedes einzelne Wort genossen!

    Lesehimmel

  22. Leseeck

    Man sollte schon eine Portion (schwarzen) Humors haben, um dieses Buch zu mögen.Politisch korrekte Menschen (und davon haben wir unglaublich viele in diesem, unseren Lande) rümpfen über derart schnöden, respektlosen Witz bestenfalls die Nase.Aber diese Sorte Menschen verstehen auch diesen Sinn von Humor, Satire und Zynismus nicht.Es ist für eine elitäre Gruppe intellektuell belastbarer Menschen geschrieben, denen abstraktes Denken und Projezieren gegeben ist.Zum Glück trifft das auf die Mehrheit der aufgeschlossenen Leser zu, denn die finden es offensichtlich großartig!Dem kann ich mich nur anschließen: Oft genug habe ich mich selbst dabei ertappt, plötzlich und unvermittelt lauthals loszulachen und zu -prusten…!Ein echtes Kunstwerk des Humors, von dem ich schon glaubte, ihn nicht mehr vorzufinden in der heutigen Zeit.Man darf die Hoffnung jedoch niemals aufgeben und im Hier und Jetzt achtsam sein, dann findet man doch noch die ein oder andere Perle der Belletristik.Ich gratuliere dem Autor zu diesem herrlichen Werk und bedanke mich für viele, viele Lacher ! 🙂

    Leseeck

  23. Andreas

    Ich fand das Buch klasse- auf den Inhalt muss ich ja nicht noch mal explizit eingehen, wurde ja bereits mehrfach geschildert. Ich habe mich kaputt gelacht… habe es in 2 Tagen verschlungen. Die einzelnen Kapitel sind kurz gehalten und, wie ich finde, sehr kurzweilig zu lesen. Klare Kaufempfehlung von mir!

    Andreas

  24. Heike

    Ich bin Vielleser. Trotzdem oder deswegen ist dieses Buch das beste Buch aller Zeiten. Was habe ich gelacht. Und viel über Achtsamkeit gelernt. Meine Frage: wie kommt man nur auf die Idee, aus diesem ernsten, esoterischen Thema ein solches Buch zu schreiben? Genial. Ich muss es nochmal lesen. Zu schade, dass es schon aus ist. Den Autor werde ich mir merken.😊

    Heike

  25. Bernie

    Humorvoll geschriebener Roman über einen Anwalt, der sich aus der mühevollen Tretmühle seines Alltags befreit. Die zitierten Leitsätze über Lebensweisheiten können durchaus als Anregung für ein entspannendes Leben verwendet werden. Die konsequente Umsetzung derselben durch die Hauptperson des Romans vielleicht weniger 🙂

    Bernie

  26. Leseratte 

    Björn Diemel wird von seiner Frau gezwungen, ein Achtsamkeits-Seminar zu besuchen, um seine Ehe ins Reine zu bringen, sich als guter Vater zu beweisen und die etwas aus den Fugen geratene Work-Life-Balance wiederherzustellen. Denn Björn ist ein erfolgreicher Anwalt und hat dementsprechend sehr wenig Zeit für seine Familie. Der Kurs trägt tatsächlich Früchte und Björn kann das Gelernte sogar in seinen Job integrieren, allerdings nicht ganz auf die erwartete Weise. Denn als sein Mandant, ein brutaler und mehr als schuldiger Großkrimineller, beginnt, ihm ernstliche Probleme zu bereiten, bringt er ihn einfach um — und zwar nach allen Regeln der Achtsamkeit.Achtsam morden ist die Geschichte eines bewussten und entschleunigten Mordes, der längst überfällige Schulterschluss zwischen Achtsamkeitsratgeber und Krimi, vor allem aber ein origineller Unterhaltungsroman.So der Klappentext.Achtsamkeit ist ja voll in Mode und zentraler Bestandteil einer Menge Kurse und Bücher mit einem esoterisch angehauchten Touch – kein Gutmensch kommt darum herum, so wenig wie um politische Korrektheit, antirassistisches Engagement, hochgradig gelebte soziale Solidarität und Klimahype.Wie Dusse das nun – eigentlich ja unmöglich – mit kriminellen Aktivitäten verbindet, ist genial, unglaublich unterhaltsam, witzig, voller bitterbösem schwarzem Humor und Absurditäten – wer Ironie nicht versteht, liest dieses Buch besser nicht.Dusse erfindet ein Konzept mit entsprechend esoterisch angehauchten Weisheiten des Achtsamkeitscoaches Joschka Breitner in “Entschleunigt auf der Überholspur – Achtsamkeit für Führungskräfte” (bereits das ist ein Brüller) und baut rundum eine Handlung, in der der mit allen Wassern gewaschene Rechtsanwalt Björn sich infolge diverser Dilemmas fast beiläufig zum Mörder durch Unterlassung mausert und sich so rasch und effizient Probleme vom Hals schafft – natürlich verwerflich und ausserhalb jeglicher Legalität – aber umso fesselnder.Dazu überzogene Klischees des Bandenmilieus und unglaubliche, freche, ja umwerfende Einfälle und bitterböse, absolut zutreffende Gesellschaftskritik. Viele der geschilderten Situationen sind die völlig aus dem heutigen urbanen Leben gegriffen und werden gekonnt, mit Niveau aber gänzlich ohne political correctness vorgeführt, z.B. die veganen, ethnisch, sozial und… und… korrekten und naturliebenden Eltern, die einen Kindergarten führen, daneben aber Geld mit Kinderarbeit in Asien verdienen. Herrlich!Ausgezeichneter Schreibstil – zwar nicht verwunderlich bei einem schriftstellernden Anwalt, da hofft man doch, dass er sein Werkzeug beherrscht, aber dennoch herausragend bei deutschen Krimis – und ein perfekter Aufbau.Einziges Wermutströpfchen ist der Schluss – aber da kann man sich ja gleich Band 2 laden.LESEN!

    Leseratte 

  27. PetraS

    Wer sich jemals mit dem Begriff „Achtsamkeit“ beschäftigt hat und/ oder Kurse dazu besucht hat, wird von der Idee dieses Buches begeistert sein. Wer bis dato „Achtsamkeit“ nicht recht umzusetzen wusste, findet hier den humorvollsten und genialsten Ratgeber dafür, in einer spitzbübisch übersteigerten Form. Absolut lesenswertes, kurzweiliges und amüsantes Buch.

    PetraS

  28. JL

    > ‘hilarious’, urkomisch, ausgelassen, aber doch ein Krimi unterm Strich> Achtsamkeit war bislang interessant – klar – ich sitz in Bayern: jeder hatte seine wöchentliche Meditation, am Sonntag unter der Kanzel sowie, besonders sinneserhebend, zu den hohen Festen. Wenn man die alten Bräuche aufgibt, oft nicht zu unrecht, ist Platz für Neues. Die Achtsamkeit. Wie die am Anfang des Buches mit einem zwinkern zusammengefasst wird erfordert allein schon den Klick auf “Leseprobe herunterladen” – Von der gebundenen Ausgabe werden werde ich einige Exemplare im Bücherregal, Sektion, die Abteilung “spontane Mitbringsel” zwischenlagern.

    JL

  29. Tina

    Wer sich für das Thema Achtsamkeit auch nur annähernd interessiert, sollte dieses Buch unbedingt Lesen. Eine absolute Empfehlung.Karsten Dusse entführt den Leser in eine Welt der Mafia, mit der man ja eigentlich nichts zu tun haben möchte. Trotzdem besteht eine gewisse Neugier, was jetzt an diesem Buch anders sein soll…Die Art und Weise, wie der Autor die Handlung beschreibt, die Personen und die Denkweisen ist absolut faszinierend, man ist ist nicht nur “dabei” sondern “mitten drin”. Beim Lesen entsteht eine Art Sucht, man kommt nicht los und will unbedingt die weitere Handlung wissen. Was passiert, wie wird das anstehende Problem gelöst? Man fängt frühzeitig an das Ende zu überlegen und wie die Hauptperson da wohl rauskommt. Und dann ….ist alles viel einfacher. Aber einfach ist ja bekanntlich am schwersten….Dann ist es natürlich nicht nur ein Roman, nein, es ist Meisterwerk und Schulungsunterlage für Achtsamkeit. Aus keinem anderen Buch habe ich bisher zu diesem Thema mehr und schneller gelernt als aus diesem. Gepaart mit Lebenssituationen aus der Handlung, sofort nachvollziehbar und leicht zu merken. Auch sofort im eigenen Umfeld anwendbar. Herrlich.Noch nie habe ich einen Roman mit dieser Geschwindigkeit und Faszination gelesen und dabei so viel für mich und mein Leben gelernt. Genial. Ein herzliches Dankeschön an den Autor.

    Tina

Herausgeber ‏ : ‎

Heyne Verlag; Originalausgabe Edition (10. Juni 2019)

Sprache ‏ : ‎

Deutsch

Taschenbuch ‏ : ‎

416 Seiten

Formate:

Kindle, Taschenbuch

Informationen zu unseren Lieferzeiten

Bestellungen innerhalb der Schweiz und Liechtenstein werden in der Regel in 1-6 Werktage geliefert.

Viele unserer Produkte sind sofort lieferbar. Der Versand der Ware erfolgt ab Lager, mit einer Bearbeitungszeit von ca. 1-6 Werktage. Die Frist für die Lieferung beginnt bei Zahlung «per Vorkasse», am Tag nach Erteilung der Überweisung. Bei allen anderen Zahlungsarten erhalten wir unmittelbar nach der Bestellung eine Zahlungsbestätigung. Fällt der erste oder letzte Tag der Lieferfrist auf einen Samstag, Sonntag oder einen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.

Sofern Ihre Bestellung nicht umgehend bearbeitet werden kann, erhalten Sie von uns eine gesonderte E-Mail über Ihren Lieferstatus. Enthält Ihre Bestellung mehrere Artikel, für die unterschiedliche Lieferzeiten gelten, versenden wir die Ware in einer gemeinsamen Sendung, sofern wir mit Ihnen nichts anderes vereinbart haben.

Einige Produkte oder Sonderartikel/Sonderanfertigungen müssen wir direkt beim Hersteller bestellen. Die Lieferzeit ist abhängig vom jeweiligen Hersteller und dessen Produktionsbedingungen. Nachdem wir einen voraussichtlichen Liefertermin erhalten haben, teilen wir Ihnen diesen umgehend per E-Mail mit.

Über den Verlauf Ihrer Bestellung werden Sie jeweils per E-Mail Benachrichtigt.

Wir bieten Ihnen eine Gratislieferung per PostPac Priority ab CHF 50.- Bestellwert.

  • Versicherter Versand
  • Sendungsverfolgung

Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail, wir geben Ihnen gerne Auskunft über die anzunehmende Lieferzeit: kontakt@bestseller-shop.ch

Das könnte dir auch gefallen …

0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist gegenwärtig leer.Zurück zum Shop